35 Kassel 44 (r)

Stempel die zweifelsfrei zum Schaden der Sammler verwendet wurden
Forumsregeln
Solltet ihr im Internet oder an anderer Stelle auf einen zweifelhaften Stempel treffen, meldet eure Entdeckung per Mail und aussagekräftigen Bildern an redaktion@bund-forum.de. Sofern sich euer Verdacht bestätigen sollte, wird unsere Redaktion an dieser Stelle eine Warnmeldung veröffentlichen.

35 Kassel 44 (r)

Beitragvon Redaktion » Donnerstag 23. Oktober 2014, 17:22

Der Stempel 35 Kassel 44 (r) befindet sich in Privathand und wird daher von BPP Schlegel nicht mehr geprüft, da zeitgerechte Abschläge und nachgestempelte Abschläge nicht sicher zu unterscheiden sind. Der Gekniffene ist in diesem Falle der Sammler, der sich bei diesem Postamt seine Marken hat über Jahre hinweg regulär stempeln lassen.

Wie so häufig taucht auch dieser Falschstempel am liebsten auf - in gestempelter Erhaltung - gesuchten Werten auf, wie die abgebildete Nr. 259y belegt, die wir bei Ebay gefunden haben.

35 Kassel falsch.JPG


Das Postamt Kassel 44 scheint mit seinen Stempeln im Übrigen nicht sonderlich sorgfältig umgegangen zu sein. Auch der Nachfolgestempel mit vierstelliger PLZ befindet sich in Privatbesitz und wurde zum Schaden der Sammler nachverwendet.

Mehr erfahren ...

In jedem Fall warnen wir vor dem ungeprüften Erwerb von Marken mit diesem Abdruck.
Sie haben keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
Redaktion
Sehr erfahrener User
 
Beiträge: 804
Registriert: Samstag 8. September 2012, 06:06

Zurück zu Bestätigte Falschstempel

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Blumenbelege, Bolzenschneider, BSV Eupen, chemiker, Cortez, D-B-Z, Eisloch, Gamma4, hans1710, heiner, Heinz57, Herold, Horst, Hustler, j97, JanF, Kalle_Bo, Klammer, Lenni, Loddar65, Oberndörfer, Ram7, Stager, Verena und 37 Gäste