Handwerbestempel 1 Berlin 12 "64. Kinderärzte-Tagung"

Stempel die zweifelsfrei zum Schaden der Sammler verwendet wurden
Forumsregeln
Solltet ihr im Internet oder an anderer Stelle auf einen zweifelhaften Stempel treffen, meldet eure Entdeckung per Mail und aussagekräftigen Bildern an redaktion@bund-forum.de. Sofern sich euer Verdacht bestätigen sollte, wird unsere Redaktion an dieser Stelle eine Warnmeldung veröffentlichen.

Handwerbestempel 1 Berlin 12 "64. Kinderärzte-Tagung"

Beitragvon Redaktion » Mittwoch 29. Oktober 2014, 17:09

Der Handwerbestempel "12 Berlin 1 anlässlich der 64. Kinderärzte-Tagung in Berlin" wurde mit Datum 7.9.66 durch einen Fälscher mutmaßlich in den frühen 80er-Jahren nachklischiert und findet sich seither bevorzugt auf den gestempelt teuren Dauerserien-Ausgaben Bund und Berlin.

http://www.ebay.de/itm/360819764089?ssP ... 1423.l2649

http://www.ebay.de/itm/361016675652?ssP ... 1423.l2649

Berlin falsch.JPG


Berlin falsch 2.JPG


Wie die beiden Ebay-Auktionen zeigen, ist sich der Verkäufer dieses Umstandes offensichtlich bewusst (Artikelbeschreibung lesen) Dennoch hält es ihn nicht davon ab, die Marken als "echt" anzubieten.

echt falsch.jpg


Wer das Kleingedruckte überliest und bei 1650 EUR Katalogpreis von einem Schnäppchen ausgeht, wird nach Vorlage dieser Stücke bei einem seriösen Prüfer jäh enttäuscht werden.

Vor dem ungeprüften Erwerb von Marken mit diesem Stempel muss daher gewarnt werden.
Sie haben keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
Redaktion
Sehr erfahrener User
 
Beiträge: 777
Registriert: Samstag 8. September 2012, 06:06

Unaufhaltsame Weiterverbreitung von Fälschungen

Beitragvon Redaktion » Donnerstag 2. Juli 2015, 20:28

Wie sich diese, von einem bekannten Händler vergangenes Jahr in den Verkehr gebrachten Fälschungen im Markt weiter verbreiten, zeigt diese Auktion eines Privatanbieters, der nach gut einem Jahr nunmehr Kasse machen möchte.

http://www.ebay.de/itm/Bund-1961-Bedeut ... 2a537f113d

Berlin falsch.JPG


Die Angebotsbeschreibung spricht für sich. Wer hier meint ein Schnäppchen zu machen, erleidet einen Totalverlust.

Eindämmen könnte man derartige Fälschungsfluten nur, wenn zumindest der Handel darauf verzichten würde verfälschte Marken zum Verkauf anzubieten.
Sie haben keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
Redaktion
Sehr erfahrener User
 
Beiträge: 777
Registriert: Samstag 8. September 2012, 06:06

Re: Unaufhaltsame Weiterverbreitung von Fälschungen

Beitragvon Horst » Freitag 3. Juli 2015, 11:09

Redaktion hat geschrieben:Eindämmen könnte man derartige Fälschungsfluten nur, wenn zumindest der Handel darauf verzichten würde verfälschte Marken zum Verkauf anzubieten.


Das wäre natürlich ein riesen Schritt in die richtige Richtung. Daß Händler verfälschte Marken anbieten, ist juristisch jedoch nicht zu beanstanden, wenn das Angebot korrekt beschrieben ist, was aber auch nicht immer der Fall ist.

Ob Händler auf diese Einnahmequelle aber tatsächlich verzichten, möchte ich bezweifeln. Wer kloppt schon freiwillig Fälschungen in die Tonne, wenn sich damit noch was verdienen lässt? Pecunia non olet.
Benutzeravatar
Horst
 
Beiträge: 48
Registriert: Donnerstag 26. Juli 2012, 00:03

Re: Handwerbestempel 1 Berlin 12 "64. Kinderärzte-Tagung"

Beitragvon ZD-Fan » Freitag 3. Juli 2015, 11:51

@Horst
Interessanter Ansatz. Ich finde es aber absolut wichtig das man die Händler mit ins Boot nimmt. Ohne die geht gar nichts. Hier auf Resonanz zu stossen, könnte aber schwierig werden. Zu viele Händler verdienen mit dem Zeugs ihr Geld.
Benutzeravatar
ZD-Fan
Erfahrener User
 
Beiträge: 157
Registriert: Freitag 25. Oktober 2013, 21:20


Zurück zu Bestätigte Falschstempel

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bazi, BBrook, Bonnemann, BSV Eupen, Damir, Exabot [Bot], Friedrich, hash#, hu3110, Longus, Loopy, Ponyreiter, PRapp, Vogelfrei und 62 Gäste