Hötensleben

Stempel die zweifelsfrei zum Schaden der Sammler verwendet wurden
Forumsregeln
Solltet ihr im Internet oder an anderer Stelle auf einen zweifelhaften Stempel treffen, meldet eure Entdeckung per Mail und aussagekräftigen Bildern an redaktion@bund-forum.de. Sofern sich euer Verdacht bestätigen sollte, wird unsere Redaktion an dieser Stelle eine Warnmeldung veröffentlichen.

Hötensleben

Beitragvon Redaktion » Freitag 14. April 2017, 17:07

Bei diesem Poststempel handelt es sich um ein echtes Stempelgerät das in der abgebildeten Form in der beschaulichen Gemeinde Hötensleben westlich von Magdeburg in Benutzung war. Bis 1945 war im unteren Stempelhalbkreis zusätzlich "Bz. Magdeburg" aufgeführt. Dieser Hinweis wurde nach dem 2. Weltkrieg aus dem Stempel entfernt.
https://de.wikipedia.org/wiki/H%C3%B6tensleben

Hötensleben in Privathand.jpg


Hötensleben in Privathand2.jpg


Seit einiger Zeit kursiert das Stempelgerät bei Ebay auf der Suche nach einem Eigentümer. Seit wann der Stempel sich in Privathand befindet, ist uns allerdings nicht bekannt.

Abdrücken des Stempels auf Ausgaben des Deutschen Reiches und der SBZ/DDR sollte daher eine gewisse Skepsis entgegengebracht werden. Im Zweifelsfall empfiehlt sich eine kompetente Prüfung der Marke(n).
Sie haben keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
Redaktion
Sehr erfahrener User
 
Beiträge: 777
Registriert: Samstag 8. September 2012, 06:06

Re: Hötensleben

Beitragvon Ohnesorge » Montag 17. April 2017, 23:33

Dieser Stempel wurde in dieser Form im Deutschen Reich nicht verwendet.

Es stand auch nicht Krs. Magdeburg sondern BZ. Magdeburg darunter. Allerdings wurden die Postbezirke der OPD Magdeburg am 1.10.1945 aufgelöst und Leipzig und Halle zugeteilt. Der Zustand des Stempels entspricht daher der SBZ/DDR Zeit wobei nicht klar ist wann genau nach dem 1.10.1945 der Schriftzug Magdeburg entfernt wurde. Jedenfalls kann es vor dem 1.10.1945 keinesfalls echte Abdrücke dieses Stempels geben.

Nebenbei bemerkt hatte er im deutschen Reich auch keinen Punkt hinter der Zeitangabe - ob dies nach 1945 original so war oder der Stempel überhaupt erst später so restauriert wurde weiß ich allerdings nicht.
Sie haben keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Ohnesorge
 
Beiträge: 1
Registriert: Montag 17. April 2017, 23:18

Re: Hötensleben

Beitragvon Redaktion » Dienstag 18. April 2017, 10:57

@ohnesorge
Vielen Dank für deine Hinweise. Wir haben unsere Meldung entsprechend berichtigt.
Benutzeravatar
Redaktion
Sehr erfahrener User
 
Beiträge: 777
Registriert: Samstag 8. September 2012, 06:06


Zurück zu Bestätigte Falschstempel

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bazi, BBrook, Bonnemann, BSV Eupen, Damir, Exabot [Bot], Friedrich, hash#, hu3110, Longus, Loopy, Ponyreiter, PRapp, Vogelfrei und 62 Gäste