(1) Berlin-Nikolassee (e)

Stempel die zweifelsfrei zum Schaden der Sammler verwendet wurden
Forumsregeln
Solltet ihr im Internet oder an anderer Stelle auf einen zweifelhaften Stempel treffen, meldet eure Entdeckung per Mail und aussagekräftigen Bildern an redaktion@bund-forum.de. Sofern sich euer Verdacht bestätigen sollte, wird unsere Redaktion an dieser Stelle eine Warnmeldung veröffentlichen.

(1) Berlin-Nikolassee (e)

Beitragvon Redaktion » Montag 4. September 2017, 17:21

Dieser Falschstempel wurde einem echten Stempelgerät nachempfunden. Das Metallklischee verfügt über keine feststehende Datumszeile wie meist üblich. Das Datum wird durch den Fälscher je nach Anforderung nachgestempelt, auch wenn das wie in dem gezeigten Beispiel nicht besonders clever gelungen ist. Man muss kein Stempelprofi sein, um zu erkennen, dass eine zweistellige Monatsangabe (10, 11, 12) kein Platz in der Stempelzeile hätte.

Berlin-Nikolaissee falsch.jpg
(43.51 KiB) 912-mal heruntergeladen


Die falsch gestempelte Marke haben wir bei Ebay gefunden. Sie wird durch den gewerblichen Anbieter Axel-Dieter Geschwindner, Bohlendamm 2, 30159 Hannover als "garantiert echt" angeboten.

http://www.ebay.de/itm/Spitzen-BRD-Mi-N ... 5448eedf6c

Ein Blick auf die anderen Angebote des Webshops von Herrn Geschwindner verrät leider nichts Gutes. Bereits auf den ersten Blick fallen einem mehrere dutzend Angebote mit ähnlich primitiven Falschstempeln auf, die Geschwindner dennoch allesamt als "garantiert echt" anbietet.

So sieht im Übrigen ein Abdruck von dem echten Stempelgerät aus (Quelle: http://www.stempeldatenbank.de)

Berlin-Nikolassee echt.jpg
(71.73 KiB) 910-mal heruntergeladen


Berlin-Nikolaissee echt (1).jpg
(71.33 KiB) 908-mal heruntergeladen
Benutzeravatar
Redaktion
Sehr erfahrener User
 
Beiträge: 837
Registriert: Samstag 8. September 2012, 06:06

Zurück zu Bestätigte Falschstempel