Berlin-Wilmersdorf (u)

Stempel die zweifelsfrei zum Schaden der Sammler verwendet wurden
Forumsregeln
Solltet ihr im Internet oder an anderer Stelle auf einen zweifelhaften Stempel treffen, meldet eure Entdeckung per Mail und aussagekräftigen Bildern an redaktion@bund-forum.de. Sofern sich euer Verdacht bestätigen sollte, wird unsere Redaktion an dieser Stelle eine Warnmeldung veröffentlichen.

Berlin-Wilmersdorf (u)

Beitragvon Redaktion » Mittwoch 21. Februar 2018, 17:37

Dieser Stempel stammt von einem Klischee, dass einem echten Stempelgerät nachgeahmt wurde und zum Schaden der Sammler in zahllosen Fällen missbraucht wurde.
Es findet regelmäßig Verwendung auf verfälschten Belegen und zur Abstempelung diverser Phantasiemarken der Nazizeit. Es weist eine feststehende Datumszeile auf und trägt daher immer das Datum 9.5.45.

Berlin Wilmersdorf falsch.jpg
(54.83 KiB) 938-mal heruntergeladen


Berlin Wilmersdorf falsch2.jpg
(60.85 KiB) 931-mal heruntergeladen



Das folgende Bild zeigt einen echten Stempelabdruck "Berlin-Wilmersdorf". Hier jedoch mit Kennbuchstaben "a". Ein Kennbuschstabe "u", wie auf dem Falschstempel,liegt uns derzeitig nicht vor.

Berlin Wilmersdorf echt.jpg
(123.36 KiB) 927-mal heruntergeladen
Benutzeravatar
Redaktion
Sehr erfahrener User
 
Beiträge: 908
Registriert: Samstag 8. September 2012, 06:06

Re: Berlin-Wilmersdorf (u)

Beitragvon Ron Alexander » Donnerstag 22. Februar 2018, 08:14

Schönen guten Morgen,

Es gab einen Stempel von Berlin Wilmersdorf mit dem Kennbuchstaben U. Die geschätzte Verwendungszeit ist hierbei: 00.12.1919 / 10.2.1927.
Quellen:
http://www.philastempel.de/stempel/zeigen/111658
http://www.philastempel.de/stempel/zeigen/3681

Da die Verwendungszeit geschätzt ist, ist die Frage natürlich ob der Stempel 1945 etc. noch zum Einsatz gekommen ist. Wenn man die Stempel vergleicht dann sind die Abschläge bedeutend "breiter" als beim oben aufgeführten. Müsste man mal freistellen und übereinander legen. Aber den Kennbuchstaben U gab es auf jeden Fall.

Was mir noch aufgefallen ist, hinter dem Original Stempel ist hinter der Uhrzeit ein N. Frage wäre jetzt natürlich ob der Stempel vl. nach 1927 noch mal getauscht wurde gegen einen neueren. Dazu habe ich aber nichts gefunden.

Grüße,
Ron
Benutzeravatar
Ron Alexander
Erfahrener User
 
Beiträge: 194
Registriert: Sonntag 19. Februar 2017, 17:52
Wohnort: Kreis Tübingen

Re: Berlin-Wilmersdorf (u)

Beitragvon Redaktion » Donnerstag 22. Februar 2018, 09:56

Hallo RonAlex,

der von dir gezeigte Stempel mit Kennbuchstaben "u" gehört zu einem anderen Stempelgerät. Dieser ist definitiv nicht die Basis für das gezeigte Klischee "Berlin-Wilmersdorf (u)".
Einen der Unterschiede, "N" nach Uhrzeit, hast du ja bereits benannt. Zudem stammen die Abdrücke aus den 20er-Jahren von einem schon ziemlich abgenutzten Stempelgerät. Zur Erstellung eines Klischees sind abgenutzte Originalstempel jedoch nicht geeignet.

Grüße Marc
Benutzeravatar
Redaktion
Sehr erfahrener User
 
Beiträge: 908
Registriert: Samstag 8. September 2012, 06:06

Re: Berlin-Wilmersdorf (u)

Beitragvon Ron Alexander » Donnerstag 22. Februar 2018, 16:14

Hi Marc,

ja, da gebe ich Dir vollkommen recht, mir ging es nur um das "wording" des Kennbuchstabens u. Der obige Stempel oder Stempelkilschee stammt sicher nicht vom Original ab. Hier liegt sicher etwas im argen.

Grüße,
Ron
Benutzeravatar
Ron Alexander
Erfahrener User
 
Beiträge: 194
Registriert: Sonntag 19. Februar 2017, 17:52
Wohnort: Kreis Tübingen

Re: Berlin-Wilmersdorf (u)

Beitragvon Ron Alexander » Donnerstag 1. März 2018, 19:00

Schönen Abend,

so, nachdem die Grippe so gut wie überstanden ist, endlich mal wieder ein Video gedreht :).

RonAleX Falschstempel Aktuell (Berlin-Wilmersdorf (u))
https://youtu.be/0E5m56h3aic

Grüße,
Ron
Benutzeravatar
Ron Alexander
Erfahrener User
 
Beiträge: 194
Registriert: Sonntag 19. Februar 2017, 17:52
Wohnort: Kreis Tübingen


Zurück zu Bestätigte Falschstempel