Warnung vor fragwürdigen Angeboten der Fa. Gärtner, Mgldb.

Alles was sonst noch dubios und berichtenswert ist
Forumsregeln
Für eure Fragen und Hinweise zu einzelnen Themen und Beiträgen kontaktiert uns bitte per Mail unter redaktion@bund-forum.de

Warnung vor fragwürdigen Angeboten der Fa. Gärtner, Mgldb.

Beitragvon Tortenwerfer » Samstag 28. Mai 2016, 15:54

http://www.ebay.de/itm/Berlin-199-213-B ... 1460422175

http://www.ebay.de/itm/381460422175?_tr ... EBIDX%3AIT

bln199-213.JPG
(379 KiB) 650-mal heruntergeladen


Auf diese beiden Angebote der Fa. Gärtner aus Mönchengladbach möchte ich euch hinweisen. Angeboten werden jeweils 4er-Blöck Sätze der Bedeutenden Deutschen Berlin in gestempelter Erhaltung.

Die Angaben von Gärtner in der Auktion sind jedoch komplett widersprüchlich und verwirrend.

In der Titelseite steht nichts von "falsch".

In der Angebotsbeschreibung steht "echt".

Im Fliesstext heißt es dann "Berlin Mi. Nr.: 199-213 in Viererblöcken gestempelt. Einwandfrei. Da die Marken nicht geprüft sind biete ich sie, wegen der bekannten Stempelproblematik, als mit Stempel falsch an."

In den AGBs textet Gärtner unter 1.) dann jedoch wie folgt: "Auf alle von uns gelieferten Positionen übernehmen wir eine zeitlich uneingeschränkte Echtheitsgarantie laut unserer Beschreibung."

Zurück bleibt ein reichlich ratloser Sammler, der angesichts solcher dubiosen Angebote mehr und mehr die Lust an seinem Hobby verliert.

EDIT: In der Datenbank falscher Stempel ist der betreffende Stempel übrigens auch gelistet.
viewtopic.php?f=103&t=16763

:roll:
Benutzeravatar
Tortenwerfer
Erfahrener User
 
Beiträge: 161
Registriert: Sonntag 5. April 2015, 12:40

Re: Warnung vor fragwürdigen Angeboten der Fa. Gärtner, Mgld

Beitragvon Cicero » Samstag 28. Mai 2016, 18:37

Tortenwerfer hat geschrieben:Die Angaben von Gärtner in der Auktion sind jedoch komplett widersprüchlich und verwirrend.

Na ja – die Marken sind echt, die Stempel falsch.
Die Firma Gärtner weiß also ganz genau welchen Müll sie da an unbedarfte Sammler weiter verscherbeln will.
Meine Meinung: Die Zunft der Briefmarkenhändler wäre gut beraten, wenn sie sich zum Ehrenkodex machen würde derartige Machwerke entweder zu vernichten oder sie dem zuständigen BPP Prüfer zu Vergleichszwecken zukommen zu lassen – auf keinen Fall dürfen sie weiter verkauft werden!

In diesem Sinne ein schönes Wochende

Cicero

P.S. Natürlich lassen wir uns durch dubiose Angebote unser Hobby nicht vermiesen :D
Benutzeravatar
Cicero
Moderator
 
Beiträge: 5356
Registriert: Samstag 14. April 2012, 23:51


Zurück zu Sonstige Warnhinweise

cron