"VP" beantragt Löschung des Wikipedia-Eintrags des BPP

Unterhaltungen über die Welt der Philatelie
Forumsregeln
Für eure Fragen und Hinweise zu einzelnen Themen und Beiträgen kontaktiert uns bitte per Mail unter redaktion@bund-forum.de.

Meinungen und Aussagen die von einzelnen Mitgliedern des Bund-Forums getroffen wurden, stellen nicht die Meinung des gesamten Forums, seiner Repräsentanten oder seines Betreibers dar.

"VP" beantragt Löschung des Wikipedia-Eintrags des BPP

Beitragvon Redaktion » Dienstag 13. Januar 2015, 20:31

Der selbsternannte Prüferbund "VP", der wegen zahlreicher höchst fragwürdiger Geschäftspraktiken und Vorstrafen seiner Mitglieder nicht aus den Negativ-Schlagzeilen kommt, hat bei seinem verzweifelten Kampf um öffentliche Anerkennung einen weiteren schweren Rückschlag erlitten.

Der viermalige Versuch des "VP" bei Wikipedia - analog zum renommierten Prüferverband BPP - einen Artikel einzustellen, wurde seitens der Wikipedia-Redaktion viermal mit einer Löschung beantwortet.

Begründung: Irrelevanz der Organisation

Offensichtlich als Frustration über diese Maßnahme von Wikipedia hat der Pressesprecher des "VP" Thilo Nagler, der sich als User noliht auch in diesem Forum gerne weit jenseits der Wahrheit aus dem Fenster lehnt, über das Wikipedia-Board versucht, den bereits seit längerem vorhandenen Artikel über den renommierten BPP löschen zu lassen.

Die dazugehörige Kommunikation kann man im Internet nachlesen. Den wichtigsten Passus haben wir für Euch mal nachfolgend eingefügt.

Meines Erachtens ist eine Löschung sinnvoll. Die für einen Wiki-Eintrag aufgeführten Relevanzkriterien werden nicht voll erfüllt. Eine besondere Tradition, relevante Mitgliederzahl oder auch überregionale Bedeutung reichen nicht aus. Zur Tradition: Im BPP werden weder Sitten noch Bräuche gepflegt. Es gibt keine bestimmte Kleidung, Tänze oder Rieten bzw. rituelle Handlungen. Siehe hierzu Tradition. Tradition ist geronnene Kultur, die einer bestimmten Wertpräferenz folgt. Hier fehlen mir die Ansätze. Die Mitgliederzahl mit knapp 100 (+/- 10%) ist ebenfalls nicht ausreichend. Eine überregionale Bedeutung ist auch nicht gegeben, da nur innerhalb von philatelistischen Kreisen der BPP von Bedeutung ist. Andere Personen sind hiervon nicht betroffen. WP sollte nicht dazu dienen den oben angesprochenen Marktführer eine Werbeplattform zu beschaffen. Die aufgeführten Informationen auf der WP Seite des BPP sind zu gering. Diese Informationen gehören eher auf die private Homepage des BPP unter einem Reiter „über uns“ bzw. „Geschichte des BPP“. Es fehlt der Punkt Kontroversen bzw. Kritik am Prüfwesen des BPP komplett. Die aufgeführte Literatur des BPP sind Festschriften zum 50. jährigen Bestehen des BPP. Jeder kleine Verein gibt solche Festschriften zu seinen Jubiläen heraus unter der Überschrift „Was haben wir nicht schon alles in den letzten 25/50 oder 100 Jahren erlebt“. Auch die dem Michel-Katalog 2014 beiliegenden PR-Schrift „Gegen Fälscher und Betrüger“ wird in philatelistischen Kreisen kritisch betrachtet. Im APHV-Magazin 12/2014 auf Seite 10 und 11 wird dies deutlich kritisiert, dass sich nur auf den BPP bezogen wird und dass Probleme wie Fehlprüfungen durch BPP-Prüfer und Möglichkeiten zum Erkennen von Fälschungen nicht aufgeführt werden. Auch in WP der Seite fehlt so etwas.


Für Mitglieder mit etwas mehr Zeit zum Lesen hier der Link zum Löschantrag des Herrn Nagler samt zugehöriger Kommunikation

Dieses niederträchtige Verhalten des "VP" und seines Pressesprechers bedarf keiner weiteren Kommentierung.
Benutzeravatar
Redaktion
Sehr erfahrener User
 
Beiträge: 778
Registriert: Samstag 8. September 2012, 06:06

Re: "VP" beantragt Löschung des Wikipedia-Eintrags des BPP

Beitragvon JanF » Dienstag 13. Januar 2015, 22:13

Es ist eher unwahrscheinlich, dass der Löschantrag erfolgreich sein wird. Die Löschdiskussion geht klar in Richtung "Behalten".
Vielleicht wird wegen des Misserfolges dort bald auch noch von VP-nahen Personen randaliert. Aber wikipedia hat den Vandalismus glücklicherweise ganz gut in den Griff bekommen, seitdem die Sichtung von Bearbeitungen eingeführt wurde.

Irgendwie ist das Verhalten doch schon sehr kindisch:
"Wenn Wir keinen Artikel haben dürfen, dürft ihr auch keinen haben!"

Ich sag dazu nur:

mi mi mi

:D
Benutzeravatar
JanF
Sehr erfahrener User
 
Beiträge: 978
Registriert: Donnerstag 12. April 2012, 10:38

Re: "VP" beantragt Löschung des Wikipedia-Eintrags des BPP

Beitragvon Dauerserienfreund » Dienstag 13. Januar 2015, 22:22

Was soll man von einem Verein halten, der offensichtlich kein Problem darin sieht, wegen Betrug und Unterschlagung vorbestrafte Personen als aktive Prüfer in seinen Reihen zu haben.

viewtopic.php?f=658&t=17486&p=51770#p51770

"VP: nichts ist unmöglich". Da überrascht dann auch diese Nachricht nicht mehr wirklich.

Man darf gespannt sein, wie der VP-Hofberichterstatter Maassen diese krasse Nummer des Laienprüfervereins seinen Kunden wieder verargumentiert.
Dauerserienfreund
Sehr erfahrener User
 
Beiträge: 957
Registriert: Dienstag 12. Juni 2012, 08:15

Re: "VP" beantragt Löschung des Wikipedia-Eintrags des BPP

Beitragvon Kontrollratjunkie » Mittwoch 14. Januar 2015, 12:48

Redaktion hat geschrieben:
Der viermalige Versuch des "VP" bei Wikipedia - analog zum renommierten Prüferverband BPP - einen Artikel einzustellen, wurde seitens der Wikipedia-Redaktion viermal mit einer Löschung beantwortet.

Begründung: Irrelevanz der Organisation

Meines Erachtens ist eine Löschung sinnvoll. Die für einen Wiki-Eintrag aufgeführten Relevanzkriterien werden nicht voll erfüllt. Eine besondere Tradition, relevante Mitgliederzahl oder auch überregionale Bedeutung reichen nicht aus. Zur Tradition: Im BPP werden weder Sitten noch Bräuche gepflegt. Es gibt keine bestimmte Kleidung, Tänze oder Rieten bzw. rituelle Handlungen. Siehe hierzu Tradition. Tradition ist geronnene Kultur, die einer bestimmten Wertpräferenz folgt. Hier fehlen mir die Ansätze. Die Mitgliederzahl mit knapp 100 (+/- 10%) ist ebenfalls nicht ausreichend. Eine überregionale Bedeutung ist auch nicht gegeben, da nur innerhalb von philatelistischen Kreisen der BPP von Bedeutung ist. Andere Personen sind hiervon nicht betroffen. WP sollte nicht dazu dienen den oben angesprochenen Marktführer eine Werbeplattform zu beschaffen. Die aufgeführten Informationen auf der WP Seite des BPP sind zu gering. Diese Informationen gehören eher auf die private Homepage des BPP unter einem Reiter „über uns“ bzw. „Geschichte des BPP“. Es fehlt der Punkt Kontroversen bzw. Kritik am Prüfwesen des BPP komplett. Die aufgeführte Literatur des BPP sind Festschriften zum 50. jährigen Bestehen des BPP. Jeder kleine Verein gibt solche Festschriften zu seinen Jubiläen heraus unter der Überschrift „Was haben wir nicht schon alles in den letzten 25/50 oder 100 Jahren erlebt“. Auch die dem Michel-Katalog 2014 beiliegenden PR-Schrift „Gegen Fälscher und Betrüger“ wird in philatelistischen Kreisen kritisch betrachtet. Im APHV-Magazin 12/2014 auf Seite 10 und 11 wird dies deutlich kritisiert, dass sich nur auf den BPP bezogen wird und dass Probleme wie Fehlprüfungen durch BPP-Prüfer und Möglichkeiten zum Erkennen von Fälschungen nicht aufgeführt werden. Auch in WP der Seite fehlt so etwas.




Ohne mich in den Gepflogenheiten der wikipedia auch nur annähernd auszukennen stelle ich fest, dass der VP offenbar nach der Löschung seiner Vorstellung in dem Portal noch drei Mal (sic !) versucht hat, die Info dort zu platzieren. Und der Beitrag wurde jedes Mal gelöscht. Die Begründung "Irrelevanz der Organisation" spricht eine deutliche Sprache.
Die im o.g. Passus gelieferten Argumente für eine Löschung auch des Artikels über den BPP machen auf den neutralen Betrachter den Eindruck einer ziemlichen Hilflosigkeit. Krampfhaft wird versucht, eine anerkannte und bewährte Organisation schlecht zu schreiben. Viele der Argumente kann ich nicht nachvollziehen, bzw. sehe sie als bewusste Falschinformation an. Die Literatur des BPP z.B. ist mitnichten nur eine "Festschrift" und die Broschüre „Gegen Fälscher und Betrüger“, nunmehr bereits in zweiter Auflage, beinhaltet mehr Informationen über Philatelie und das Prüfwesen allgemein, als der geneigte Prüfkunde in den letzten Jahrzehnten an die Hand bekommen hat.
Aufklärung und Information sind wichtig und wer das nicht erkennt oder diese lobenswerten Bemühungen bewußt konterkariert, wird dafür seine Gründe haben. Welche das sind, kann sich jeder selbst ausrechnen.
Diese Art der Öffentlichkeitsarbeit wird dem VP m.E. jedenfalls keine neuen Freunde zuführen.
Sowjetische Besatzungszone -SBZ-
vor allem OPD Dresden (Ostsachsen)
Benutzeravatar
Kontrollratjunkie
Profi User
 
Beiträge: 10397
Registriert: Montag 23. Januar 2012, 14:37

Re: "VP" beantragt Löschung des Wikipedia-Eintrags des BPP

Beitragvon the_real_kj » Freitag 16. Januar 2015, 01:15

Kontrollratjunkie hat geschrieben:Ohne mich ... auch nur annähernd auszukennen stelle ich fest, dass ...


Na dann versucht das Original mal etwas mehr Substanz zu liefern :mrgreen:

Einen Löschantrag kann prinzipiell jeder Nutzer bei Wikipedia stellen. Der Kampf um die besten Plätze am Futtertrog ist hart. Wer den besten Artikel hat, gewinnt oftmals die Deutungshoheit. Das ist nicht nur in der Philatelie Gang und Gebe. Da der Fight zwischen dem etablierten BPP und dem VP von beiden Seiten mit eisernen Bandagen geführt wird, ist der Versuch von Thilo Nagler mit diesem zugegeben nicht ganz "gentlemenmäßigen" Schachzug Boden gut zu machen subjektiv nachvollziehbar. Als echter Kontrollratfan gebe ich allerdings zu, dass mir mein Geld zu schade ist, um woanders prüfen zu lassen, als bei den Schlegelbrüdern.
Es kann nur einen geben!
Benutzeravatar
the_real_kj
 
Beiträge: 44
Registriert: Mittwoch 24. September 2014, 18:51
Wohnort: Erfurt

Re: "VP" beantragt Löschung des Wikipedia-Eintrags des BPP

Beitragvon JanF » Freitag 16. Januar 2015, 12:11

Der Löschantrag des VP hatte keinen Erfolg. Der Artikel ''bleibt" wie man der Löschdiskussion vom 8. Januar entnehmen kann. Ob der VP, der auf Facebook als "Dienstleister für Unternehmen" auftritt (siehe Scan), weitere Anträge stellt bleibt abzuwarten.

scan.png
Sie haben keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
JanF
Sehr erfahrener User
 
Beiträge: 978
Registriert: Donnerstag 12. April 2012, 10:38

Re: "VP" beantragt Löschung des Wikipedia-Eintrags des BPP

Beitragvon Redaktion » Freitag 16. Januar 2015, 18:35

JanF hat geschrieben:Der Löschantrag des VP hatte keinen Erfolg. Der Artikel ''bleibt" wie man der Löschdiskussion vom 8. Januar entnehmen kann. Ob der VP, der auf Facebook als "Dienstleister für Unternehmen" auftritt (siehe Scan), weitere Anträge stellt bleibt abzuwarten.

scan.png


@Jan

Deinen Hinweis können wir mittlerweile ganz offiziell bestätigen. Der BPP bleibt bei Wikipedia, der "VP" bleibt außen vor.

Dass der "VP" sich bei Facebook als "Dienstleister für Unternehmen" präsentiert, sagt viel über das Selbstverständnis dieser Herrschaften.
Benutzeravatar
Redaktion
Sehr erfahrener User
 
Beiträge: 778
Registriert: Samstag 8. September 2012, 06:06

Re: "VP" beantragt Löschung des Wikipedia-Eintrags des BPP

Beitragvon db50 » Freitag 16. Januar 2015, 22:01

Dieser peinliche Fehltritt des VPP beweist auch den bisher wohlwohlenden Sammlern, daß es dieser Organisation nicht um die Philatelie als solche, sondern nur um das eigene Wohlergehen auf Kosten anderer geht. Ein neuer Tiefpunkt im Umgang untereinander ist erreicht. Man fragt sich, was als nächstes kommt.
Eine Übersicht über alle bisher von mir verfassten Beiträge findet ihr hier
db50
Erfahrener User
 
Beiträge: 493
Registriert: Mittwoch 2. Mai 2012, 01:30

Re: "VP" beantragt Löschung des Wikipedia-Eintrags des BPP

Beitragvon MarkusZech » Montag 19. Januar 2015, 23:33

JanF hat geschrieben:Irgendwie ist das Verhalten doch schon sehr kindisch:


Kindisch ist, wenn mein 18-jähriger Sohn noch mit seinen Legos spielt, anstatt jungen Damen hinterher zu jagen.
Was der VP hier versucht hat, verdient m.E. nur noch ein Attribut: ehrlos.
Verwendung des Avatar mit freundlicher Genehmigung von Thomas (th1975)
Benutzeravatar
MarkusZech
Erfahrener User
 
Beiträge: 301
Registriert: Montag 1. April 2013, 16:55

Re: "VP" beantragt Löschung des Wikipedia-Eintrags des BPP

Beitragvon zackenbaer » Freitag 6. Februar 2015, 18:56

Redaktion hat geschrieben:Offensichtlich als Frustration über diese Maßnahme von Wikipedia hat der Pressesprecher des "VP" Thilo Nagler, der sich als User noliht auch in diesem Forum gerne weit jenseits der Wahrheit aus dem Fenster lehnt, über das Wikipedia-Board versucht, den bereits seit längerem vorhandenen Artikel über den renommierten BPP löschen zu lassen.


Der Name Thilo Nagler ist mir aktuell in der Siegener Zeitung begegnet. Dann hat man endlich mal ein Gesicht zur Nachricht.

TN.jpg


Auch im Briefmarkenspiegel ist Thilo Nagler präsent
http://briefmarkenspiegel.com/web/2012/ ... inr-113-d/

Und bei Google kursieren weitere Fotos. Interessant die Seite der Uni Siegen.
http://www.wiwi.uni-siegen.de/inno/team ... ml?lang=de

Als Verfechter des Thema "Konsumethik" wundern man sich schon das Thilo Nagler sich zu so einer unterirdischen Aktion hinreisen lässt und versucht dem renommierten BPP so derbe an die Karre zu fahren :( :shock:

Und neben seiner Tätigkeit als Pressesprecher des VPP, Hobbyprüfer, Hochschullehrer betreibt Thilo Nagler auch noch ein Unternehmen zur Graffitientfernung http://nagler-siegen.de/
Sie haben keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
zackenbaer
Erfahrener User
 
Beiträge: 277
Registriert: Donnerstag 23. Februar 2012, 03:11

Re: "VP" beantragt Löschung des Wikipedia-Eintrags des BPP

Beitragvon T22 » Freitag 6. Februar 2015, 20:51

zackenbaer hat geschrieben: ... betreibt Thilo Nagler auch noch ein Unternehmen zur Graffitientfernung http://nagler-siegen.de/


Na dann ist Herr Nagler ja doch der Richtige um im VPP mal so richtig sauber zu machen :mrgreen:
T22
Sehr erfahrener User
 
Beiträge: 521
Registriert: Mittwoch 4. Juli 2012, 00:07

Re: "VP" beantragt Löschung des Wikipedia-Eintrags des BPP

Beitragvon Peter1312 » Montag 9. Februar 2015, 13:41

Welche Briefmarkenprüfer können den nur vom Briefmarken prüfen leben?

Gibt es dazu eine Aufstellung?

Das würde mich mal interessieren.

Insgesamt habe ich kaum / garkeinen Kontakt zu prüfern, da ich die Stücke die geprüft sein müssen bei Fachhändlern und auf Auktionen mit entsprechenden Prüfungen kaufe. Deshalb kann ich auch schlecht einschätzen, wie aufwendig so eine Prüfsendung für den jeweiligen Prüfer ist und was er daran "verdient."


Gruß Peter
Peter1312
 
Beiträge: 2
Registriert: Montag 15. Dezember 2014, 22:27

Re: "VP" beantragt Löschung des Wikipedia-Eintrags des BPP

Beitragvon Dauerserienfreund » Montag 9. Februar 2015, 21:19

Peter1312 hat geschrieben:Welche Briefmarkenprüfer können den nur vom Briefmarken prüfen leben?
Gibt es dazu eine Aufstellung? Das würde mich mal interessieren.


Deine Frage ist zwar reichlich Off-Topic, wenn du aber wirklich wissen willst was man als Prüfer verdienen kann, empfehle ich dir einen Besuch auf der Webseite des BPP unter https://bpp.de/de/bpp-pruefordnung//
Ich denke mal das die meisten BPP-Prüfer ein gesichertes Auskommen haben.

Bei dem VPP sucht man so etwas vergebens. Die Webseite des VPP wurde gehackt und ist seit 6 Wochen offline. Und auch sonst befindet sich der Möchtegern-Verband in akuter Selbstauflösung. Da VPP-Prüfer auch gerne mal eine Prüfsendung unterschlagen, einer ist deswegen sogar vorbestraft, sind diese Damen und Herren darauf angewiesen anderweitig Geld zu machen. Graffitientfernung ist da noch das harmloseste. Prüfer wie Brunel, nach Szene-Infos angeblich so gut wie insolvent, sind offensichtlich darauf angewiesen falsche Briefmarken als echt zu verkaufen viewtopic.php?f=573&t=16626 oder Sammlern anderweitig das Geld für sinnfreie Atteste aus der Tasche zu ziehen viewtopic.php?f=658&t=17161&p=50971#p50971
Dauerserienfreund
Sehr erfahrener User
 
Beiträge: 957
Registriert: Dienstag 12. Juni 2012, 08:15


Zurück zu Phila-Talk

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: achimhobert, albert61, Alfred, andentanne, anton_t, Bonnemann, Dauerserienfreund, Ebayklicker, Fippsie, h18, Haste, Herold, kalland, KurtLB, Mally, Markus_Holzmann, Meinhard, Miro, Oberndörfer, os-gruber, OtMa, Ponyreiter, PSchütz, Ramirez, Rauhut, sigi.stamp, tom32, Urban, Vogelfrei und 36 Gäste