VP wechselt Pressesprecher aus

VP wechselt Pressesprecher aus

Beitragvon Redaktion » Freitag 8. Januar 2016, 20:17

Der selbsternannte Prüferzusammenschluß "VP" wechselt seinen Pressesprecher aus. Thilo Nagler, der den "VP" durch teils mehr als fragwürdige Aktionen immer wieder in die Negativschlagzeilen brachte, wurde zum Jahreswechsel durch Axel Dörrenbach, kaufmännischer Leiter des Auktionshauses Felzmann, ersetzt.

Thilo Nagler war maßgeblich dafür verantwortlich, dass es dem "VP" - trotz erster guter Ansätze nach seiner Gründung - nicht gelang, sich als ernst zunehmender Wettbewerber zum renommierten BPP zu entwickeln.

Erinnert sei dabei insbesondere an den Versuch Naglers den Artikel über den BPP bei Wikipedia löschen zu lassen,
viewtopic.php?f=124&t=18056&p=52945#p52945

oder den Versuch kritische Philatelisten mit Hilfe einer mutmaßlich rechtsmißbräuchlichen Anzeige mundtot zu machen. viewtopic.php?f=658&t=21614

Erinnert sei auch an teils kuriose Pressemeldungen, die der "VP" wieder zurückziehen musste, nachdem er hierfür vom BPP rechtswirksam abgemahnt wurde viewtopic.php?f=124&t=16877&p=50310#p50310

Gerne erinnern wir uns auch an die Trollbeiträge Naglers in unserem Forum unter dem Pseudonym "noliht" :lol:

Für den "VP" ist diese Personalmaßnahme sicherlich eine gute Nachricht. Es bleibt abzuwarten, ob es dem Neuen gelingt, den "VP" in einem besseren Licht zu präsentieren. Wir werden weiter berichten.
Für Hinweise und Rückfragen erreichen sie das Redaktionsteam unter redaktion@bund-forum.de
Benutzeravatar
Redaktion
Site Admin
 
Beiträge: 947
Registriert: Samstag 8. September 2012, 06:06

Re: "VP" wechselt Pressesprecher aus

Beitragvon MarkusZech » Samstag 9. Januar 2016, 21:37

Ob das Engagement von Herrn Dörrenbach seinem Arbeitgeber Felzmann gefällt? Ich bin gespannt ;)
Es ist mir shiceegal, wer dein Vater ist. Solange ich hier angle, wird nicht übers Wasser gelaufen.
Benutzeravatar
MarkusZech
Erfahrener User
 
Beiträge: 425
Registriert: Montag 1. April 2013, 16:55

Re: "VP" wechselt Pressesprecher aus

Beitragvon Praktiker » Sonntag 10. Januar 2016, 18:41

http://vpev.de/index.php/de/aktuelles-v ... ingen.html

Beim Blick auf diese Pressejubelmeldung lassen sich drei Dinge konstatieren:

1. Die neue Pressearbeit ist so schlecht wie die alte.

2. Wer sich selbst als "weltweit bestaufgestellter Verband" bezeichnet, obwohl die eigenen Mitglieder reihenweise Fehlprüfungen produzieren, leidet offensichtlich unter komplettem Realitätsverlust.

3. Bei dem Neu-VP-Prüfer "Nenad Rogina aus Varazdin (Kroatien) für die Briefmarken von Rijeka (Fiume)" handelt es sich um einen weiteren beim BPP im Aufnahmeverfahren gescheiterten Kandidaten.

Meine persönliche Prognose für den VP ist daher leider wenig positiv.
Mein Sammelgebiet Bund/Berlin - alles was gesucht und teuer ist ;)
Praktiker
Profi User
 
Beiträge: 2528
Registriert: Samstag 21. Dezember 2013, 01:14


Zurück zu Verband Philatelistischer Prüfer (VP)