Verstößt das Auktionshaus Dr. Fischer gegen §86a StGB?

User fragen - Das Team antwortet
Forumsregeln
Meinungen und Aussagen die von einzelnen Mitgliedern des Bund-Forums getroffen wurden, stellen nicht die Meinung des gesamten Forums, seiner Repräsentanten oder seines Betreibers dar. Bitte kontaktiert uns bei Fragen, Hinweisen oder Verbesserungsvorschlägen unter redaktion@bund-forum.de

Verstößt das Auktionshaus Dr. Fischer gegen §86a StGB?

Beitragvon Redaktion » Montag 4. Dezember 2017, 17:58

User Ralf F. (vollständiger Name der Redaktion bekannt) übersandte uns die folgend abgebildete Werbepostkarte des Auktionshauses Dr. Fischer mit der Frage,

Ralf F. hat geschrieben:Ich wohne in einem Mehrfamilienhaus und die Mietparteien teilen sich im Erdgeschoß eine gemeinsame Briefkastenanlage. Die beliegende Postkarte warf mein Postbote offensichtlich so ungeschickt in meinen Briefkasten, dass einer meiner Nachbarn mich auf das auf der Rückseite der Postkarte abgebildete Hakenkreuz ansprach. Ich musste mir böse Vorwürfe anhören, die mir zugegebener Weise ziemlich peinlich waren. Ich frage mich daher, ob diese Art der Werbung eigentlich erlaubt ist. Im Internet habe ich dazu mehrere Hinweise auf §86a des Strafgesetzbuches (StGB) gefunden. Könnt ihr eine Aussage machen, ob so ein Hakenkreuz auf einer Werbepostkarte ok ist oder verstößt der Verfasser damit gegen geltendes Recht?


Vorderseite.jpg
(658.14 KiB) 1682-mal heruntergeladen

Die Adresse wurde von uns anonymisiert.

Rückseite.jpg
(1.55 MiB) 1851-mal heruntergeladen



Hallo Ralf,

bitte habe Verständnis dafür, dass wir hier keine verbindliche Rechtsberatung machen können. Der von dir aufgeführte Paragraph beschreibt einen besonders sensiblen Rechtsbereich, der in der Vergangenheit bereits umfassend und kontrovers von Juristen diskutiert wurde. Das ist definitiv nicht unsere Kernkompetenz ;)

Wenn du in die Materie tiefer eintauchen möchtest, empfehlen wir dir die Lektüre der sogenannten Münchner Kommentare (MüKoStGB/Steinmetz, 1. Aufl. 2005, StGB § 86a).
Im Internet verfügbar unter https://beck-online.beck.de/Dokument?vp ... b.p86a.htm


Ich persönlich halte es jedoch für komplett unsensibel im Jahr 2017 Werbepostsendungen mit Hakenkreuzmarken zu illustrieren und den Kunden als Postkarte zu schicken, zumal gerade das Auktionshaus Dr. Fischer in der Vergangenheit bereits durch ähnliche Klopper aufgefallen ist.

viewtopic.php?f=124&t=18254

Der Lerneffekt war hier offenbar nicht sehr nachhaltig.

Grüße Marc
Benutzeravatar
Redaktion
Sehr erfahrener User
 
Beiträge: 837
Registriert: Samstag 8. September 2012, 06:06

Re: Verstößt das Auktionshaus Dr. Fischer gegen §86a StGB?

Beitragvon thomas » Montag 4. Dezember 2017, 19:01

Ich sehe das etwas weniger politisch korrekt wie @Redaktion.
Ob uns das jetzt gefällt oder nicht, aber im Deutschland des Jahres 2017 sind Hakenkreuze auf Postkarten verboten. Mit Hakenkreuz für ein Auktionslos werben, geht gar nicht. Wenn hier einer der spezialisierten Abmahnanwälte Wind von bekommt, wird das für Fischer ziemlich teuer. Als Wiederholungstäter gibt's auf die Geldbuße dann noch einen fetten Bonus.
User der ersten Stunde
thomas
 
Beiträge: 79
Registriert: Mittwoch 29. Februar 2012, 09:18

Re: Verstößt das Auktionshaus Dr. Fischer gegen §86a StGB?

Beitragvon Cicero » Montag 4. Dezember 2017, 19:01

Redaktion hat geschrieben:Der Lerneffekt war hier offenbar nicht sehr nachhaltig.


Offensichtlich, denn bereits Mitte des Jahres flatterte den staunenden Philatelisten fast identische Werbung ins Haus:
viewtopic.php?f=124&t=25026
Damals wurde diese jedoch in einem anderen Forum gezeigt, dessen Betreiber damit gar nicht umzugehen wußte.
Meine Meinung zu dieser Problematik dürfte hinreichend bekannt sein:
Dateianhänge
Nein Danke.jpg
(2.29 KiB) 1775-mal heruntergeladen
Benutzeravatar
Cicero
Profi User
 
Beiträge: 5036
Registriert: Samstag 14. April 2012, 23:51

Re: Verstößt das Auktionshaus Dr. Fischer gegen §86a StGB?

Beitragvon Oberndörfer » Dienstag 5. Dezember 2017, 14:16

Ich bin kein Jurist, würde diese Postkarte jedoch als eindeutigen Verstoß gegen §86a werten. Man muss Fischer allerdings zu Gute halten, dass auch andere Händler hier nicht sehr sensibel handeln. Aber, wo kein Kläger, da kein Richter.
Oberndörfer
 
Beiträge: 73
Registriert: Samstag 27. Mai 2017, 14:56

Re: Verstößt das Auktionshaus Dr. Fischer gegen §86a StGB?

Beitragvon Hammer » Dienstag 5. Dezember 2017, 18:49

Wieso kommt denn hier eigentlich keiner auf die Idee, dass das bei Fischer vielleicht gar kein kein Zufall oder fehlende Sensibilität ist? Bin ich der Einzige hier der mutmaßt, dass sich hinter der Biedermann-Fassade vielleicht doch einfach nur ein braungefärbtes Weltbild verbirgt? Hakenkreuz und Unterschrift haben auf der Karte jedenfalls die gleiche Farbe. Wieder nur Zufall oder etwa doch ein subtiles Bekenntnis?

FischerWerbung.jpg
(98.94 KiB) 625-mal heruntergeladen
Mit philatelistischen Grüßen aus Hamm,
Christoph Schmidt
Benutzeravatar
Hammer
 
Beiträge: 61
Registriert: Mittwoch 20. Juli 2016, 14:00

Re: Verstößt das Auktionshaus Dr. Fischer gegen §86a StGB?

Beitragvon bb-8 » Donnerstag 7. Dezember 2017, 18:57

Hammer hat geschrieben:Wieso kommt denn hier eigentlich keiner auf die Idee, dass das bei Fischer vielleicht gar kein kein Zufall oder fehlende Sensibilität ist? Bin ich der Einzige hier der mutmaßt, dass sich hinter der Biedermann-Fassade vielleicht doch einfach nur ein braungefärbtes Weltbild verbirgt? Hakenkreuz und Unterschrift haben auf der Karte jedenfalls die gleiche Farbe. Wieder nur Zufall oder etwa doch ein subtiles Bekenntnis?


Auf Fischers Facebook Seite tummeln sich besonders viele Personen, die auch die AFD geliked haben. Diese Hakenkreuzkacke auf Fischers Seite zieht offensichtlich eine ganz spezielle Klientel magisch an.

Zufälle gibts :roll:

20479834_1931304603797795_4342428183996136467_n.jpg
(100.95 KiB) 876-mal heruntergeladen
Benutzeravatar
bb-8
 
Beiträge: 5
Registriert: Freitag 11. November 2016, 17:54

Re: Verstößt das Auktionshaus Dr. Fischer gegen §86a StGB?

Beitragvon Redaktion » Donnerstag 7. Dezember 2017, 22:06

Der Account "Marken-Flummi" wurde gelöscht. Störer aus einem ganz gewissen "Forum" sind hier nicht erwünscht.
Der Beitrag von @Tortenwerfer wurde wegen Verstoßes gegen die Netiquette gelöscht.

Ich schließe daher besser einmal für 24 Std. ab, damit sich die Gemüter wieder beruhigen können.
Benutzeravatar
Redaktion
Sehr erfahrener User
 
Beiträge: 837
Registriert: Samstag 8. September 2012, 06:06


Zurück zu Redaktion antwortet