Hinweis auf fragwürdige Angebote der Fa. Götz

Meldungen zum Thema Fälschungsbekämpfung und Verbraucherschutz
Forumsregeln
Für eure Fragen und Hinweise zu einzelnen Themen und Beiträgen kontaktiert uns bitte per Mail unter redaktion@bund-forum.de

Hinweis auf fragwürdige Angebote der Fa. Götz

Beitragvon Redaktion » Montag 11. Mai 2015, 19:15

Über diese Auktion hat sich einer unserer Nutzer derartig geärgert, dass er seinem Ärger unter redaktion@bund-forum.de tüchtig Luft gemacht hat.

User Markus Z. (Name der Redaktion bekannt) schreibt in seiner Mail an unsere Redaktion sinngemäß,

"... was hat das Unternehmen Jürgen Götz mit Sitz im schönen Oberkirch nur geritten, dass man für komplett kaputte Briefmarken für 50,- EUR einen Käufer bei Ebay sucht ...?".

Administrativer Hinweis: Text geändert. Begründung: Wir beteiligen uns nicht an durch nichts bewiesenen Spekulationen.

http://www.ebay.de/itm/Bund-Nr-133-im-P ... 1256446614

Knochen.JPG

Über die Befindlichkeiten unserer Nutzer haben wir nicht zu befinden. Wir sind jedoch der Meinung, dass derartiger Markenmüll - der Scan spricht für sich - nicht mehr bei Ebay angeboten werden sollte. Der Verkäufer sollte sich für derartig fragwürdige Angebote (das abgebildete Beispiel ist kein Einzelfall) im eigenen Interesse zu schade sein.
Sie haben keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
Redaktion
Sehr erfahrener User
 
Beiträge: 806
Registriert: Samstag 8. September 2012, 06:06

Re: Hinweis auf fragwürdige Angebote der Fa. Götz

Beitragvon Redaktion » Mittwoch 13. Mai 2015, 14:43

Redaktioneller Hinweis:

Der Anbieter (lt. Ebay-Impressum: Jürgen Götz, Steinhof 12, 77704 Oberkirch, Tel 07802-93440, ebay@goetz-auktion.de) hat das Angebot mittlerweile beendet.

Es ist sehr erfreulich, dass man in Oberkirch so schnell auf unseren Hinweis reagiert hat.
Benutzeravatar
Redaktion
Sehr erfahrener User
 
Beiträge: 806
Registriert: Samstag 8. September 2012, 06:06

Re: Hinweis auf fragwürdige Angebote der Fa. Götz

Beitragvon T22 » Freitag 15. Mai 2015, 17:03

Meine Erfahrungen mit Götz sind gemischt. Manche Lose, die ich schon ersteigert hatte, waren nicht in dem Zustand wie sie beschrieben wurden. Zumindest war man dann aber in Sachen Umtausch/Rückerstattung kulant und schnell. Daß man bei Götz solche Angebote wie gezeigt ins Netz zum Verkauf stellt, ist natürlich extrem doof und keine gute Eigenwerbung.
T22
Sehr erfahrener User
 
Beiträge: 529
Registriert: Mittwoch 4. Juli 2012, 00:07

Re: Hinweis auf fragwürdige Angebote der Fa. Götz

Beitragvon Horst » Dienstag 19. Mai 2015, 13:05

Ich habe mit Götz eigentlich meist nur gute Erfahrungen. Nettes Personal vorallem ;) und sehr kundenorientiert. Bei den Losen olala, trifft man allerdings schon manchmal auf reichlich blumige Beschreibungen. Vorortansehen ist daher anzuraten, um dann nicht doch den großen Bogen über Umtausch und Rückabwicklung drehen zu müssen.
Empfehlen würde ich zudem unbedingt eine Tour durch Oberkirch mit seiner schönen Innenstadt und wenn noch Zeit ist einen Ausflug hoch zur Schwarzwaldhochstraße auf über 1000 m.
Benutzeravatar
Horst
 
Beiträge: 48
Registriert: Donnerstag 26. Juli 2012, 00:03

Re: Hinweis auf fragwürdige Angebote der Fa. Götz

Beitragvon Jogi Z. » Donnerstag 21. Mai 2015, 16:35

es stellt sich die Frage, warum sich Markus Z. überhaupt ärgert ? Die Firma hat einen Fehler gemacht und ein Posthornpaar mit Mängeln für 50 € bei Ebay angeboten. Da hätte er der Firma einfach ein Mail zukommen lassen können und bräuchte nicht diesen Weg gehen.Denn das Los wurde daraufhin sofort aus der Angebotsliste entfernt. Hat er das Bewertungsportal der Firma Götz bei Ebay gelesen ? keine neutrale - keine negative aber über 21.000 " positive " Bewertungen. Einfach mal was zum Nachdenken....
Jogi Z.
 
Beiträge: 3
Registriert: Donnerstag 21. Mai 2015, 08:38

Re: Hinweis auf fragwürdige Angebote der Fa. Götz

Beitragvon Horst » Donnerstag 21. Mai 2015, 17:16

Jogi Z. hat geschrieben:es stellt sich die Frage, warum sich Markus Z. überhaupt ärgert ? Die Firma hat einen Fehler gemacht und ein Posthornpaar mit Mängeln für 50 € bei Ebay angeboten. Da hätte er der Firma einfach ein Mail zukommen lassen können und bräuchte nicht diesen Weg gehen.Denn das Los wurde daraufhin sofort aus der Angebotsliste entfernt. Hat er das Bewertungsportal der Firma Götz bei Ebay gelesen ? keine neutrale - keine negative aber über 21.000 " positive " Bewertungen. Einfach mal was zum Nachdenken....


Merkwürdige Einstellung. Wieso sollte Markus bei Götz vorstellig werden? Haben die keine eigenen Mitarbeiter, um solche Angebote zu verhindern? Gibt es bei Götz keine eigenen Qualitätskontrollen? Oder darf man da als Sachbearbeiter wirklich jeden Müll verkaufen? Wirklich merkwürdig, wie ich finde.
Ich denke Markus hat alles richtig gemacht. Dieses Forum ist der richtige Weg, um solche "Fehler" publik zu machen. Und gelöscht wurde bei Götz auch erst, als man mit dem Hinweis von Markus konfrontiert wurde.
Und das Götz gegen negative Bewertungen bei Ebay vorgeht, ... ist denke ich auch kein wirkliches Geheimnis mehr.
Benutzeravatar
Horst
 
Beiträge: 48
Registriert: Donnerstag 26. Juli 2012, 00:03

Re: Hinweis auf fragwürdige Angebote der Fa. Götz

Beitragvon db50 » Donnerstag 21. Mai 2015, 19:50

Daß Markus Z. seinem Unmut über das Knochenangebot bei der Bund-Forum Redaktion Luft gemacht hat, ist aus meiner Sicht nachvollziehbar. Dafür ist dieses Forum ja auch da und mal ganz ehrlich, so ein Knochen gehört in den Papierkorb und nicht als Angebot zu Ebay. Da hat bei Götz jemand richtig geschlafen.

Der Hinweis von @Jogi Markus hätte sich erst bei Götz melden müssen, ist lebensfremd. Für die Kontrolle seiner Angebote sollte jeder Anbieter selbst verantwortlich sein und dies nicht auf andere abwälzen.

Daß die Fa. Götz das Angebot nach Kenntnisnahme des Warnhinweises sofort gelöscht hat, spricht für Götz. Nachdem man einen Fehler gemacht hat, hat man diesen sofort korrigiert. Genau das erwarte ich von einem seriösen Anbieter.

Im Übrigen spricht das auch für das Bund-Forum und beweist einmal mehr welche Bedeutung dieses Forum mittlerweile hat. Hier liest wirklich jeder mit, der mit Philatelie etwas zu tun hat.

Es gibt aus meiner Sicht also keinen Grund sich in welcher Richtung auch immer aufzuregen.
Eine Übersicht über alle bisher von mir verfassten Beiträge findet ihr hier
db50
Erfahrener User
 
Beiträge: 493
Registriert: Mittwoch 2. Mai 2012, 01:30

Re: Hinweis auf fragwürdige Angebote der Fa. Götz

Beitragvon Jogi Z. » Freitag 22. Mai 2015, 09:44

Markus Z. hat in der Sache natürlich vollkommen recht. Die Fa. Götz hätte ein solches Los gleich gar nicht einstellen dürfen. Schadet in der Tat ihrem Ruf, den sie sich in 40 Jahren aufgebaut hat. Aber Markus hatte noch einen weiteren Text eingebracht, der mittlerweile von der Redaktion gelöscht wurde. Und der war wohl völlig daneben. Ansonsten sind solche Foren dafür da, dass auf solche Misstände hingewiesen - und auch darüber diskudiert- wird. Wenn die Firma das dann - wenn sie es denn überhaupt erfährt - umgehend berichtigt, sollte es auch mal wieder gut sein meine ich.
Jogi Z.
 
Beiträge: 3
Registriert: Donnerstag 21. Mai 2015, 08:38

Re: Hinweis auf fragwürdige Angebote der Fa. Götz

Beitragvon Horst » Freitag 22. Mai 2015, 09:59

Jogi Z. hat geschrieben: Aber Markus hatte noch einen weiteren Text eingebracht, der mittlerweile von der Redaktion gelöscht wurde. Und der war wohl völlig daneben.


@Jogi: Was war das denn für ein Text? Habe ich leider verpaßt.
@Red: Wieso wurde hier gelöscht?
Benutzeravatar
Horst
 
Beiträge: 48
Registriert: Donnerstag 26. Juli 2012, 00:03

Re: Hinweis auf fragwürdige Angebote der Fa. Götz

Beitragvon ZD-Fan » Freitag 22. Mai 2015, 13:56

Ich weiss nicht wer sich hinter den Accounts jogi und palaiss verbirgt, aber als einfacher Sammler bin ich für die Hinweise die ich hier lesen darf immer sehr dankbar. Das zeigt mir das auch bei den vermeintlich Großen nicht immer alles eitel Sonnenschein ist und man gut beraten ist überall die Augen offen zu halten.

Hier die Rufschädigungskeule auszupacken, zeugt schon von einem eigenwilligen Service und Qualitätsverständnis. Ich persönlich finde Götz gut und die kundenorientierte Reaktion finde ich noch viel besser :-) Gerade wenn mal Fehler passieren, zeigt die Reaktion auf den Fehler, was man von dem Händler zu halten hat.
Benutzeravatar
ZD-Fan
Erfahrener User
 
Beiträge: 160
Registriert: Freitag 25. Oktober 2013, 21:20

Re: Hinweis auf fragwürdige Angebote der Fa. Götz

Beitragvon Praktiker » Mittwoch 27. Mai 2015, 14:44

Durch den Kauf einer Briefmarke lernt man den Verkäufer nicht kennen. Das geschieht erst dann, wenn man mit der Briefmarke ein "Problem" hat. Insofern hat Götz alles richtig gemacht. Eine bessere Werbung kann er kaum bekommen.
Praktiker
Profi User
 
Beiträge: 2128
Registriert: Samstag 21. Dezember 2013, 01:14

Re: Hinweis auf fragwürdige Angebote der Fa. Götz

Beitragvon Dauerserienfreund » Mittwoch 27. Mai 2015, 16:38

Ich finde die Reaktion von Götz auch klasse. Die Mannschaft dort ist top und 1a freundlich. Und im Vergleich zu anderen Auktionshäusern ist Götz in Sachen Service sowieso ganz weit vorne, gerade wenn doch mal was schiefgehen sollte :!: Ich schau dort immer wieder gerne rein und kann das auch anderen hier im Forum nur empfehlen.
http://goetz-auktion.de/index.php?page_id=25

Wenn ich da dagegen an eine Adresse im westlichen Ruhrgebiet denke :shock: ohjeohje ... aber das ist ein anderes Thema.
Dauerserienfreund
Sehr erfahrener User
 
Beiträge: 967
Registriert: Dienstag 12. Juni 2012, 08:15

Re: Hinweis auf fragwürdige Angebote der Fa. Götz

Beitragvon zackenbaer » Samstag 30. Mai 2015, 12:59

Götz ist eine ehrliche Haut. Meine Erfahrungen mit ihm waren bisher alle positiv. Auch meine Reklamationen in zwei Fällen wurden zuvorkommend und zeitnah bearbeitet. Speziell die Mädels am Telefon sind absolut Zucker ;)
Ich stimme @Dauerserienfreund da zu. Die echten Gangster sitzen weiter im Norden ;)
Benutzeravatar
zackenbaer
Erfahrener User
 
Beiträge: 281
Registriert: Donnerstag 23. Februar 2012, 03:11


Zurück zu Meldungen zum Thema Fälschungsbekämpfung und Verbraucherschutz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste