Arnold Kemmerer - "König der Fälscher"

Meldungen zum Thema Fälschungsbekämpfung und Verbraucherschutz
Forumsregeln
Für eure Fragen und Hinweise zu einzelnen Themen und Beiträgen kontaktiert uns bitte per Mail unter redaktion@bund-forum.de

Arnold Kemmerer - "König der Fälscher"

Beitragvon Redaktion » Sonntag 28. Juni 2015, 18:30

Wir haben über Arnold Kemmerer bereits vor gut einem Jahr berichtet. Mit seinem Ebay-Account "unterlage" hat Kemmerer damals viel Schaden über die Sammler gebracht und sich dabei selbst ungeniert die Taschen gefüllt. Für alle die diesen Thread verpasst haben, hier noch einmal der LInk zum Nachlesen
viewtopic.php?f=658&t=15661

Arnold Kemmerer, nach eigenen Angaben wohnhaft Schul. 5/2, 63867 Johannesberg, hat seine kriminelle Karriere natürlich nicht beendet. Unter dem neuen Account oma-emma12 offeriert Kemmerer auch weiterhin Angebote in betrügerischer Absicht.

http://www.ebay.de/sch/oma-emma12/m.htm ... pg=&_from=

Ein Blick in den Account Kemmerers ist erschreckend. Es gibt praktisch keine Briefmarke, die nicht nachgummiert, nachgezähnt und falsch gestempelt wurde oder einen falschen Aufdruck aufweist. Auch die Prüfzeichen sind allesamt gefälscht. Nach uns vorliegenden Informationen handelt Kemmerer zudem auch mit gefälschten BPP-Prüfzeichen

An drei Beispielen haben wir mal versucht diese philatelistische "Kammer des Schreckens" zu illustrieren. Die Bilder sprechen für sich. Nachzähnung und Nachgummierung haben wir mit gelben Pfeilen markiert. Die Bilder könnt ihr euch mit eurem Browser großziehen.

nachgezähnt.JPG
(811.03 KiB) 2950-mal heruntergeladen


nachgummiert.JPG
(277.94 KiB) 2950-mal heruntergeladen


Aufdruck falsch.JPG
(245.48 KiB) 2950-mal heruntergeladen


Was uns beinahe noch mehr erschreckt, sind die Beurteilungen des Ebay-Accounts. Gerade einmal zwei von 732 Bewertern haben offensichtlich erkannt, das sie ihr Geld zum Fenster rausgeschmissen haben.

Von einer Geschäftsbeziehung mit Arnold Kemmerer ist daher mit Nachdruck abzuraten.
Benutzeravatar
Redaktion
Sehr erfahrener User
 
Beiträge: 837
Registriert: Samstag 8. September 2012, 06:06

Re: Arnold Kemmerer - "König der Fälscher"

Beitragvon Horst » Montag 29. Juni 2015, 10:20

Ich frage mich wirklich, wieso man so einen Betrüger auch noch als "König der Fälscher" idealisiert. Das klingt mir doch sehr nach Robin Hood als "König der Diebe". Kemmmerer ist ein Betrüger der ganz harten Sorte und ich denke das sollte man auch so schreiben und auf diese effekthaschenden Methaphern verzichten. Ein Blick in Kemmerers Angebote, auch die bereits beendeten, lässt auch bei wohlwollenstem Blick keine andere Meinung mehr zu. Hier ist ein einfacher Krimineller am Werk und kein "König".

Ich frage mich auch wieso so ein Betrüger nicht bereits bei der Polizei angezeigt wurde. Geschädigte gibt es, wie man sieht, ja eigentlich bereits genug.
Benutzeravatar
Horst
 
Beiträge: 49
Registriert: Donnerstag 26. Juli 2012, 00:03

Re: Arnold Kemmerer - "König der Fälscher"

Beitragvon th1975 » Montag 29. Juni 2015, 14:40

Horst hat geschrieben:Ich frage mich auch wieso so ein Betrüger nicht bereits bei der Polizei angezeigt wurde. Geschädigte gibt es, wie man sieht, ja eigentlich bereits genug.


Viele Sammler sind leider schlecht über ihre Rechte in so einem Fall informiert. Der Bdph rät seinen Mitgliedern in so einem Falle zur Rückgabe und Kaufpreiserstattung. Dass der Sammler in der Regel einen Rechtsanspruch auf Erfüllung des Kaufvertrages hat, wird von den Bdph-Vorderen gerne verschwiegen.

Es ist offensichtlich das der Verband Angst vor mündigen Sammlern hat, die ihr Recht in die eigene Hand nehmen, anstatt sich durch die Bdph-Propaganda einlullen zu lassen. Würden alle betrogenen Kunden die ihnen gesetzlich zustehenden Rechtsansprüche durchsetzen, würde bei Kemmerer jedenfalls bald das Lichtlein ausgehen. Da Kemmerer echt und geprüft anbietet, müsste er immer auch echt und geprüft anbieten.

Solange Kemmerer de-facto jedoch maximal eine Rückabwicklung zu befürchten hat, solange wird sich an diesem Betrugsmodell nichts ändern. Im Zweifelsfall frisst die rückabgewickelte Marke eben der nächste Dumme.
Benutzeravatar
th1975
Erfahrener User
 
Beiträge: 231
Registriert: Dienstag 13. August 2013, 16:50

Re: Arnold Kemmerer - "König der Fälscher"

Beitragvon T22 » Dienstag 30. Juni 2015, 16:57

Solchen Betrügern könnte der BDPH locker das Handwerk legen. Mit den riesigen Ressourcen mit denen der Verband sein Prestigeobjekt Kreditkarte unters Volk vertiggert, liese sich mit Leichtigkeit die juristische Auseinandersetzung mit den Kemmerers dieser Welt führen. Die Rendite auf Seiten der Sammler wäre riesig. Leider hat der BDPH andere Ziele die ihm wichtig sind.
T22
Sehr erfahrener User
 
Beiträge: 529
Registriert: Mittwoch 4. Juli 2012, 00:07

Re: Arnold Kemmerer - "König der Fälscher"

Beitragvon ManuelaK. » Sonntag 11. Oktober 2015, 13:55

Halli Hallo,
Hab mich extra für dieses Thema bei euch angemeldet um meine Geschichte zu schildern.
Wir haben vor etwa 8 Jahren die umfangreiche (sehr umfangreiche) Briefmarkensammlung unseres Großvaters geerbt.
Da wir auf diesem Gebiet Laien sind hatten wir die Kisten erst mal in unserer Garage verstaut und nicht mehr beachtet. Wie am Anfang schon gesagt vor 8 Jahren !!!!
Anfang des Jahres suchte dann mein Mann wieder etwas in der Garage und stolperte per Zufall mal wieder über die Kisten welche da schon ewig standen.Nach circa 2 std kamm er wieder aus der Garage und sagte zu mir: Schatz ich hab etwas gefunden,was er nicht glauben konnte natürlich eine der Kisten im Schlepp.Oben in unserem Wohn-Esszimmer hat er dann mal angefangen auszupacken und wir staunten nicht schlecht über die Anzahl bzw Vielseitigkeit in der Kiste. Also wieder in die Garage und alle Kisten hoch auf den Tisch.Nach mehreren std konnten wir ungefähr mal einen Einblick in die Sammlungen uns verschaffen und überlegten welche weiteren Schritte wir jetzt unternehmen würden.
Erste Anlaufstelle war ein Briefmarkenhändler in der Stadt der die Alben alle begutachtete und uns Tipps für den Weiterverkauf gab.
Da wir ja Kunden bei Ebay sind dachten wir dieses sei eine gute Lösung und fingen an verschiedenes bei Ebay zu verkaufen.
Jetzt zum eigentlichen Thema :
Der Acc. ice-birth (Arnold kemmerer privatacc.) ersteigerte bei uns mehrere Auktionen (insges.3stk 2x Volkshilfe Saar,1x Berlin Aufdruck rot) die von uns angegeben wurden mit Fehlern bzw Falzaufkleber/Falzreste auf den Marken.
Der Preis war weit unter Normalwert (ist halt bei Ebay so mit Fehlerware)
Da wir ja immer über die aktuelle Nachfrage auf dem Markt uns eine Überblick verschaffen wollten schauten wir öfter auch in andere Auktionen von verschiedenen Anbietern rein.
Irgendwann stellten wir fest das die oma-emma12 auch Volkshilfesätze Saar und eine vielzahl anderer hochwertiger Marken postfrisch einstellte.Mein Mann hat durch die Auktionen durchgeblättert und sagte auf einmal das der Berlinsatz mit rotem Aufdruck der Satz von uns sei weil auf einer Marke genau so ein brauner Fleck sei wie bei unserem Satz nur dieser Satz von der Oma wurde postfrisch und geprüft angeboten.Zufall oder nicht wir also Bilder raus alles auf den Bildschirm und parallel verglichen.Natürlich war dieses unser Satz anhand der Zahnung und der Übereinstimmung der Bilder.(also 1:1) Aber wieso war der Satz jetzt postfrisch und geprüft ????
Jetzt gingen wir weiter auf die Suche und fanden auch unsere Volkshilfe Sätze postfrisch und geprüft obwohl diese starke Falzreste hatten.(bei uns)
Normalerweise muss man bei Reperatur oder Neugummi dieses doch angeben.(dachten wir)!!!! Also Ebay an die Strippe und denen alles erzählt was wir festgestellt hatten incl. Acc. Namen und Bildbeweismaterial.Ebay meinte darauf sie werden dieses im Auge behalten da aber Herr Kemmerer ein gewerbl. Verkäufer sei hafte er selber für seine Angebote und solange ein Käufer nichts dagegen unternehme würde dieses so weiterlaufen.
Na toll Sache erledigt und es werden weitere Käufer bzw Sammler übers Ohr gehauen die dann meinen das Sie endlich die langersehnte Marke hätten.
Dieser Fälscher richtet weiter Schaden an und jedem sind die Hände gebunden.Ich finde sowas ÄRGERLICH !!!!

So musste dieses einfach mal loswerden und bedanke mich bei allen die meine Geschichte lesen.

Gruss Manuela K.
ManuelaK.
 
Beiträge: 1
Registriert: Sonntag 11. Oktober 2015, 12:23

Re: Arnold Kemmerer - "König der Fälscher"

Beitragvon Dauerserienfreund » Sonntag 11. Oktober 2015, 16:59

T22 hat geschrieben:Solchen Betrügern könnte der BDPH locker das Handwerk legen.


Könnte ... ja, macht er aber nicht. :( Man kann nicht so viel essen, wie man kotzen möchte.
Dauerserienfreund
Sehr erfahrener User
 
Beiträge: 973
Registriert: Dienstag 12. Juni 2012, 08:15

Re: Arnold Kemmerer - "König der Fälscher"

Beitragvon chrisPI » Sonntag 11. Oktober 2015, 18:28

Hallo ManuelaK.,

Danke für Deinen Beitrag, besonders bin ich Dir für die Nennung seines "Käuferaccounts" dankbar.
Anhand dieses Namens kann man nachvollziehen was der User ice-birth (aka Käuferaccount von Kemmerer) gekauft hat.

Die folgenden Artikel sind Beispiele für das kriminelle Handeln von Arnold Kemmerer (trat vor Jahren auch als Arnold Kämmerer auf). Er hat sie gekauft, verfälscht und unter seinem anderen Ebayaccount weiterverkauft. Alle Artikel waren nach seiner "Behandlung" postfrisch und sogar geprüft! Sämtliche Artikel habe ich durch Screenshots dokumentiert, sollte Interesse bestehen kann ich diese auch noch hochladen.

Diese Marken hat der Fälscher Anfang August gekauft:
Deutsches Reich Nr. 364 - 367 - sauberer Erstfalz - die billigere Alternative
http://www.ebay.com/itm/Deutsches-Reich ... 7675.l2557

364 Original.jpg
(352.28 KiB) 1667-mal heruntergeladen


Wenige Tage später wurden die nun verfälschten Marken weiterverkauft:
Deutsches Reich Freimarken-Bauwerke Nr. 364-367 ++ geprüft (986)
http://www.ebay.de/itm/Deutsches-Reich- ... 7675.l2557

364 FALSCH.jpg
(321 KiB) 1667-mal heruntergeladen


Zum Vergleich sind hier die Bilder der Angebote:
364 original bild 2.jpg
(176.89 KiB) 1667-mal heruntergeladen

364 FALSCH bild 2.JPG
(542.66 KiB) 1666-mal heruntergeladen


Dt. Reich Nr. 407 - 409 in ungebrauchter Erhaltung mit Erstfalz !!!~
http://www.ebay.com/itm/Dt-Reich-Nr-407 ... 7675.l2557

Deutsches Reich Internationales Arbeitsamt Nr. 407-409 ++ geprüft (892)
http://www.ebay.de/itm/Deutsches-Reich- ... 7675.l2557


DR 1928/31 MiNr 423-424, MiNr 455 * ungebraucht m. Falz (D308)
http://www.ebay.com/itm/DR-1928-31-MiNr ... 7675.l2557

Deutsches Reich Graf Zeppelin Nr. 423-424, 455 ++ gepr. (265)
http://www.ebay.de/itm/Deutsches-Reich- ... 7675.l2557
Benutzeravatar
chrisPI
Profi User
 
Beiträge: 1716
Registriert: Donnerstag 12. April 2012, 10:14

Re: Arnold Kemmerer - "König der Fälscher"

Beitragvon Dauerserienfreund » Samstag 17. Oktober 2015, 12:43

Beeindruckender und vorallem gerichtsverwertbarer kann man vorsätzlichen Betrug kaum nachweisen.
Dauerserienfreund
Sehr erfahrener User
 
Beiträge: 973
Registriert: Dienstag 12. Juni 2012, 08:15


Zurück zu Meldungen zum Thema Fälschungsbekämpfung und Verbraucherschutz