"VP-Prüfer" erkennt offensichtlich eigenes Attest nicht an

Meldungen zum Thema Fälschungsbekämpfung und Verbraucherschutz
Forumsregeln
Für eure Fragen und Hinweise zu einzelnen Themen und Beiträgen kontaktiert uns bitte per Mail unter redaktion@bund-forum.de

"VP-Prüfer" erkennt offensichtlich eigenes Attest nicht an

Beitragvon Redaktion » Freitag 26. Februar 2016, 19:47

Aus sicherer Quelle erreicht uns wieder einmal eine Nachricht zum Kopfschütteln. So soll Herr Heinrich Hubert Jendroszek nach einer belegten Falschprüfung, sich Schadensersatz gegenüber dem geschädigten Sammler verweigern. Jendroszek ist Mitglied des skandalträchtigen Prüferzusammenschlußes "VP".

Was ist passiert? Ein polnischer Sammler (Name d. Red. bekannt) kaufte die auf dem folgenden Attest von Herrn Jendroszek als echt und einwandfrei beschriebenen Marken.

Attest falsch Jendroszek.jpg


Nachdem dem Käufer erste Zweifel kamen, legte er Marken und Attest von Herrn Jendroszek dem bekannten polnischen Verbandsprüfer Lesław Schmutz aus Krakau vor, der das Attest von Jendroszek als falsch verwarf und die Marken entsprechend prüfte.

Attest Schmutz.jpg


Da die meisten unserer Leser der polnischen Sprache nicht mächtig sind, haben wir den Text übersetzen lassen.

Übersetzung.jpg


Der Sachverhalt ist also klar. Marken und Attest sind falsch.

Zum Schaden des Käufers will Herr Jendroszek nun von seinem eigenen Attest offensichtlich jedoch nichts mehr wissen und verweigert dem Geschädigten die weitere Kommunikation und den fälligen Schadensersatz.

Herr Jendroszek ist kein unbeschriebenes Blatt, bereits in der Vergangenheit ist er mehrfach durch teils kuriose Falschprüfungen auffällig geworden. Wir haben hierzu an anderer Stelle bereits berichtet.

viewtopic.php?f=658&t=20012

viewtopic.php?f=658&t=20052

Dass man seitens des "VP" keinerlei Anlass sieht das mehr als fragwürdige Geschäftsgebaren des Mitglieds Jendroszek zu kommentieren, rundet das Gesamtbild für den neutralen Betrachter ab.
Sie haben keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
Redaktion
Sehr erfahrener User
 
Beiträge: 804
Registriert: Samstag 8. September 2012, 06:06

Re: "VP-Prüfer" erkennt offensichtlich eigenes Attest nicht

Beitragvon the_real_kj » Samstag 27. Februar 2016, 12:02

Manche Möchtegernsammler sind aber auch selbst schuld, wenn sie auf die Nase fallen. Wenn man sich im 10. Stock aus dem Fenster stürzt, weiß man doch auch was passiert. Oder ist da jemand überrascht, wenn man ziemlich heftig auf den Boden knallt und den Löffel abgibt? Wohl kaum.
Bei Jendroszek wird man seit vielen Jahren professionell hinter die Fichte geführt. Die Prüfordnung, die auf seinem Papier, das gerne ein Attest geworden wäre, aufgeführt wird, hat auch noch kein Mensch gesehen. Die Profis wissen das und halten daher Abstand. Mit allen anderen habe ich kein Mitleid.
Es kann nur einen geben!
Benutzeravatar
the_real_kj
 
Beiträge: 45
Registriert: Mittwoch 24. September 2014, 18:51
Wohnort: Erfurt

Re: "VP-Prüfer" erkennt offensichtlich eigenes Attest nicht

Beitragvon chrisPI » Samstag 27. Februar 2016, 13:39

Interessant zu wissen ist, dass Herr Jendroszek schon vor Jahren aus der Arge Polen ausgeschlossen wurde.
Benutzeravatar
chrisPI
Profi User
 
Beiträge: 1678
Registriert: Donnerstag 12. April 2012, 10:14

Re: "VP-Prüfer" erkennt offensichtlich eigenes Attest nicht

Beitragvon Zonenschlampe » Samstag 27. Februar 2016, 17:23

Redaktion hat geschrieben:Dass man seitens des "VP" keinerlei Anlass sieht das mehr als fragwürdige Geschäftsgebaren des Mitglieds Jendroszek zu kommentieren, rundet das Gesamtbild für den neutralen Betrachter ab.


Man muss dem VP positiv anrechnen, dass Jendroszek diese Prüfung als Privatprüfer (was das auch immer heissen mag) vorgenommen hat. Dem Betroffenen hilft das allerdings nicht.
Benutzeravatar
Zonenschlampe
 
Beiträge: 56
Registriert: Samstag 23. Januar 2016, 20:09

Re: "VP-Prüfer" erkennt offensichtlich eigenes Attest nicht

Beitragvon roschc » Sonntag 28. Februar 2016, 01:36

So eine fulminate Falschprüfung läßt nur den Schluss zu, dass keine Vergleichssammlung vorhanden ist... und ohne diese kann niemand prüfen.
roschc
 
Beiträge: 21
Registriert: Samstag 10. Januar 2015, 00:01

Re: "VP-Prüfer" erkennt offensichtlich eigenes Attest nicht

Beitragvon Dauerserienfreund » Sonntag 28. Februar 2016, 13:11

Ob Herr Jendroszek als Privatprüfer oder VP-Prüfer tätig ist, ist für den geschädigten Sammler unerheblich. Meine Erfahrungen sind in dieser Richtung fast durchweg negativ. Dass der VP so eine Person als Mitglied in ihren Reihen behält, verrät eigentlich alles.
Wer auf Nummer sicher gehen will, geht besser zum BPP. Natürlich passieren auch hier Fehler, allerdings zeigt der professionelle Umgang mit diesen Fehlern wie groß der qualitative Unterschied zwischen VP und BPP ist.
Dauerserienfreund
Sehr erfahrener User
 
Beiträge: 967
Registriert: Dienstag 12. Juni 2012, 08:15

Re: "VP-Prüfer" erkennt offensichtlich eigenes Attest nicht

Beitragvon Meinhard » Sonntag 28. Februar 2016, 13:22

Hallo,

von welchem "Katalogwert" reden wie hier eigentlich.?

MfG, Meinhard
Benutzeravatar
Meinhard
Profi User
 
Beiträge: 1662
Registriert: Samstag 5. Januar 2013, 13:19

Re: "VP-Prüfer" erkennt offensichtlich eigenes Attest nicht

Beitragvon roschc » Donnerstag 3. März 2016, 12:52

Gibt er hier noch weitere Neuigkeiten zu dem Fall oder hat der betroffene Sammler die Sache als negatives Erlebnis abgeschlossen?
roschc
 
Beiträge: 21
Registriert: Samstag 10. Januar 2015, 00:01


Zurück zu Meldungen zum Thema Fälschungsbekämpfung und Verbraucherschutz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: ZDrDoc und 23 Gäste