Ney ... kein Ende der Falschprüfungen

Meldungen zum Thema Fälschungsbekämpfung und Verbraucherschutz
Forumsregeln
Für eure Fragen und Hinweise zu einzelnen Themen und Beiträgen kontaktiert uns bitte per Mail unter redaktion@bund-forum.de

Ney ... kein Ende der Falschprüfungen

Beitragvon Redaktion » Dienstag 21. Juni 2016, 19:51

Und wieder erreicht uns der Hinweis auf eine bemerkenswerte Falschprüfung von Fr. Christine Ney, die als Mitglied der fragwürdigen Prüfersekte "VP", schon mehrfach durch unfassbare Fehlleistungen in Erscheinung getreten ist.

viewtopic.php?f=658&t=22904&p=63891&hilit=ney#p63891
viewtopic.php?f=658&t=21830&p=60916&hilit=ney#p60916
viewtopic.php?f=658&t=20032&p=57209&hilit=ney#p57209
viewtopic.php?f=658&t=19985&p=57056&hilit=ney#p57056
viewtopic.php?f=658&t=19600&p=56272&hilit=ney#p56272

Auch dieses Mal wäre die Falschprüfung leicht zu vermeiden gewesen.

Der folgende Scan zeigt eine Saarland Nr. 230 von Feld 11 mit echtem Aufdruck.

Saar 230 echt Feld 11.jpg


Das folgende Bild zeigt eine Saarland Nr. 230 von Feld 11 mit falschem Aufdruck.

Saar 230 falsch Feld 11.jpg


Der falsche Aufdruck lässt sich leicht erkennen. Der oberste Balken weist rechts eine deutliche Einkerbung auf.

Aufdruckfälschung.jpg



Eigentlich ist das ein Fall für Saarland-Einsteiger, dennoch stellt Frau Ney dieser Aufdruckfälschung ein Befund "echt und einwandfrei" aus.

Befund Ney falsch.jpg


Was soll man da noch sagen? Es wäre ratsam, wenn Frau Ney die Prüferei an den Nagel hängen würde, bevor es ihr doch noch gelingt, dieses schöne Sammelgebiet kaputt zu prüfen.
Sie haben keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
Redaktion
Sehr erfahrener User
 
Beiträge: 823
Registriert: Samstag 8. September 2012, 06:06

Re: Ney ... kein Ende der Falschprüfungen

Beitragvon K2 » Freitag 24. Juni 2016, 15:40

Ein Attest hat doch Urkundencharakter. Wäre hier daher nicht mal eine Strafanzeige wegen falscher Beurkundung angebracht? Nur mal so als Denkanstoß, um diese Dame zeitnah in die Frührente zu schicken.
K2
 
Beiträge: 3
Registriert: Sonntag 20. Januar 2013, 17:38

Re: Ney ... kein Ende der Falschprüfungen

Beitragvon T22 » Samstag 25. Juni 2016, 18:36

K2 hat geschrieben:Ein Attest hat doch Urkundencharakter. Wäre hier daher nicht mal eine Strafanzeige wegen falscher Beurkundung angebracht? Nur mal so als Denkanstoß, um diese Dame zeitnah in die Frührente zu schicken.


Ich sähe hier den BDPH im obligo, der eigentlich die Sammlerschaft vor solchen Negativauswüchsen des Prüfwesens schützen sollte. Leider ist von der Seite nichts zu erwarten. Der Verband verkauft lieber wertlose Sammlerbelege und überteuerte Kredikarten.
T22
Sehr erfahrener User
 
Beiträge: 529
Registriert: Mittwoch 4. Juli 2012, 00:07

Re: Ney ... kein Ende der Falschprüfungen

Beitragvon Cicero » Sonntag 9. Juli 2017, 13:29

Redaktion hat geschrieben:Es wäre ratsam, wenn Frau Ney die Prüferei an den Nagel hängen würde, bevor es ihr doch noch gelingt, dieses schöne Sammelgebiet kaputt zu prüfen.


Na vielleicht haben wir Glück und Frau Ney wird über diesen Weg in Rente geschickt: :P

Redaktion hat geschrieben:Der Käufer zweier Saar-Urdruckbriefe im Handelswert von 7950,- EUR verklagte Fr. Ney vor Kurzem wegen Schadensersatz in gleicher Höhe, aufgrund der erwiesenen Falschprüfung beider Belege durch Fr. Ney und nimmt dabei Bezug auf §10 der VP-Prüfordnung. Der Geschädigte hatte beide Belege über einen Händler erworben.
: viewtopic.php?f=658&t=24962
Benutzeravatar
Cicero
Profi User
 
Beiträge: 4978
Registriert: Samstag 14. April 2012, 23:51

Re: Ney ... kein Ende der Falschprüfungen

Beitragvon Dauerserienfreund » Dienstag 11. Juli 2017, 20:59

Der VP würde sich viel Ärger ersparen, wenn er sich endlich von Ney trennen würde. Diese völlig verfehlte Loyalität gegenüber einer offensichtlich überforderten "Prüferin" sorgt dafür, dass der VP seine letzte Chance bei den Sammlern vergeigt. Eigentlich sehr schade :?
Dauerserienfreund
Sehr erfahrener User
 
Beiträge: 971
Registriert: Dienstag 12. Juni 2012, 08:15

Re: Ney ... kein Ende der Falschprüfungen

Beitragvon Württemberg-Sammler » Dienstag 11. Juli 2017, 23:41

Was mich wundert: In diesem Verein sind drei Auktionatoren bzw. Auktionsmitarbeiter. Ein Auktionator ist sogar Schatzmeister des BDB e. V. .
Württemberg-Sammler
 
Beiträge: 28
Registriert: Mittwoch 11. Januar 2017, 14:10

Re: Ney ... kein Ende der Falschprüfungen

Beitragvon T22 » Mittwoch 12. Juli 2017, 11:17

Nachdem Hr. Dörrenbach im VP letztes Jahr aktiv wurde, dachte ich eine zeitlang, da,s der VP die Kurve bekommt und sich tatsächlich etablieren kann. Die beinahe schon tragischen Ereignisse um Frau Ney zeigen aber das ich mich geirrt habe.
T22
Sehr erfahrener User
 
Beiträge: 529
Registriert: Mittwoch 4. Juli 2012, 00:07


Zurück zu Meldungen zum Thema Fälschungsbekämpfung und Verbraucherschutz