Hilfreiches Analysetool für Facebook-Seiten

Links, die wir gerne weiterempfehlen
Forumsregeln
Für eure Fragen und Hinweise zu einzelnen Themen und Beiträgen kontaktiert uns bitte per Mail unter redaktion@bund-forum.de. Wir weisen darauf hin, dass die individuellen Beiträge unserer User keinesfalls die Meinung des Bund-Forums oder dessen Betreibers wider geben.

Hilfreiches Analysetool für Facebook-Seiten

Beitragvon Redaktion » Donnerstag 17. September 2015, 20:24

Facebook hat mittlerweile auch die Philatelie erreicht. Daher fragen viele User, wo denn die ganzen "Liker" der Foren und Händler bei Facebook so plötzlich herkommen.

Spannend ist dabei die Antwort auf die Frage, ob sich hinter diesen virtuellen Personen tatsächlich an der Seite interessierte Menschen verbergen oder ob mit Hilfe gekaufter "Likes" dem Zähler der Seite nachgeholfen wurde.

Eine seriöse deutschsprachige Seite sollte eigentlich mindestens 80% von Fans aus deutschsprachigen Ländern haben. Natürlich wird auch eine französischsprachige Seite weit überwiegend Fans aus französischsprachigen Ländern anlocken. Alles andere macht wenig Sinn. Hat eine Seite dagegen überwiegend Fans aus Ländern in denen die Seite überhaupt nicht verstanden werden kann, liegt die Vermutung nahe, dass "Fans" gekauft werden.

http://www.sterntv-experimente.de/FacebookLikeCheck/

Gebt einfach die Seite eures Vertrauens ein und seht selbst welche Qualität hinter den Seiten tatsächlich steht. Bitte beachtet, dass man den Facebook-Link für den Check eingeben muss.

Bei Bund-Forum lautet dieser Link zum Beispiel https://www.facebook.com/bundforum ;)
Benutzeravatar
Redaktion
Sehr erfahrener User
 
Beiträge: 778
Registriert: Samstag 8. September 2012, 06:06

Re: Hilfreiches Analysetool für Facebook-Seiten

Beitragvon Experte » Donnerstag 17. September 2015, 21:03

Lustiges Tool :mrgreen: Gebt doch mal den Facebook Link des Auktionshauses Rauhut in das SternTV Tool ein

https://www.facebook.com/rauhutundkruschel.GmbH


R1.jpg


R2.jpg


Aber hallo :D Die Mehrheit der Fans der Rauhut-Seite kommt aus den bekanntermaßen deutsch-sprachigen Ländern Indien, gefolgt von den USA und Indonesien :o Über soviel Internationalität kann man nur gratulieren :lol:
Sie haben keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Experte
 
Beiträge: 1
Registriert: Montag 16. März 2015, 20:42

Beitragvon Tortenwerfer » Donnerstag 17. September 2015, 21:23

Unabhängig davon, daß Rauhut hier möglicherweise gepushed hat , ist die Seite seit drei Jahren komplett tot. Was helfen da schon gekaufte Likes, wenn man keine echten Freunde hat?
Benutzeravatar
Tortenwerfer
Erfahrener User
 
Beiträge: 143
Registriert: Sonntag 5. April 2015, 12:40

Re: Hilfreiches Analysetool für Facebook-Seiten

Beitragvon Killesberg » Montag 21. September 2015, 16:56

Dass Rauhut mit seiner Facebookseite keinerlei Resonanz erhält, ist für dieses Auktionshaus keine gute Nachricht. Offensichtlich kauft die "Generation Facebook" woanders.
Killesberg
 
Beiträge: 6
Registriert: Sonntag 22. Februar 2015, 18:27

Re: Hilfreiches Analysetool für Facebook-Seiten

Beitragvon ZD-Fan » Dienstag 22. September 2015, 19:07

Killesberg hat geschrieben:Dass Rauhut mit seiner Facebookseite keinerlei Resonanz erhält, ist für dieses Auktionshaus keine gute Nachricht. Offensichtlich kauft die "Generation Facebook" woanders.


Scheint wohl so zu sein. Ein Philmaster ist da schon einiges weiter. Auch andere Händler und Auktionshäuser (Fischer, Bonn z.B.) haben Facebook erobert und verkaufen offenbar ganz gut.

Was ich mich daher frage ist, wieso nimmt Rauhut seine völlig erfolglose Facebook-Seite nicht einfach vom Netz? Das ist doch komplett peinlich für Rauhut. Vielleicht sieht das der "alleinige Geschäftsführer" ja persönlich anders, aber eine deutsche Seite mit grade mal 6,8% Likes aus Deutschland ist das ultimative Musterbeispiel einer Facebookseite die gepimpt wurde. Das sieht wirklich jeder der sich mit Facebook etwas auskennt.

Und das Selbstinterview, auf der Facebook-Seite datiert 22. März 2012 ... da fehlen einem echt die Worte :mrgreen:

https://www.facebook.com/rauhutundkruschel.GmbH?fref=ts
Benutzeravatar
ZD-Fan
Erfahrener User
 
Beiträge: 157
Registriert: Freitag 25. Oktober 2013, 21:20

Re: Hilfreiches Analysetool für Facebook-Seiten

Beitragvon Dauerserienfreund » Freitag 6. November 2015, 20:49

Rauhut hatte offentlich genug davon sich selbst der Lächerlichkeit preiszugeben und hat seine Facebook-Seite vom Netz genommen.

Eine gute Entscheidung, wie ich finde ;)
Dauerserienfreund
Sehr erfahrener User
 
Beiträge: 957
Registriert: Dienstag 12. Juni 2012, 08:15

Re: Hilfreiches Analysetool für Facebook-Seiten

Beitragvon th1975 » Samstag 30. Januar 2016, 18:49

Auch das Österreich-Forum scheint sich selbst nicht genug und kauft sich regelmäßig neue Freunde. Nachdem die Facebookseite der Österreicher über Monate auf gut 3300 Likes hochgepushed wurde und einige Zeit dort verharrte, sprang der Zähler jetzt innerhalb weniger Tage auf über 3900. Viel Holz für eine Community die geschätzt kaum 100 Unterstützer hat ;)

Wenn man die Facebook-Adresse der Österreicher in den Likechecker von SternTV eingibt, erkennt auch der Laie die Manipulation.

http://www.sterntv-experimente.de/FacebookLikeCheck/

Ösiforum getürkt.pptx.jpg


Der Anteil der deutschsprachigen Liker beträgt weniger als 25%. Der Anteil aus Österreich beträgt keine 5%.

Im Vergleich dazu der Check der Bundforumseite, bei der der Anteil der orginär deutschsprachigen Liker (D, A, CH) zwischen 85 und 90% schwankt.

Bundforum.jpg


Ich frage mich, ob das eigentlich sehr sympathische Forum um Michaela Eigl, so eine Trickserei wirklich nötig hat?
Sie haben keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Zuletzt geändert von Cicero am Samstag 30. Januar 2016, 20:08, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Korrektur des Namens von Michaela Eigl
Benutzeravatar
th1975
Erfahrener User
 
Beiträge: 223
Registriert: Dienstag 13. August 2013, 16:50

Re: Hilfreiches Analysetool für Facebook-Seiten

Beitragvon Cicero » Samstag 30. Januar 2016, 20:02

th1975 hat geschrieben:Ich frage mich, ob das eigentlich sehr sympathische Forum um Michaela Eigl, so eine Trickserei wirklich nötig hat?


Nein, hat sie natürlich nicht und sie bestreitet dies auch wehement.

Jeder mag sich da sein eigenes Urteil bilden - da Michaela aber wohl keine
pekuniären Interessen verfolgt messe ich persönlich dieser Angelegenheit
ohnehin keine große Bedeutung bei.

Mich freut es hingegen sehr, dass das bund-forum so zahlreiche reale
Freunde aus dem deutschsprachigen Raum hat.
Benutzeravatar
Cicero
Profi User
 
Beiträge: 4633
Registriert: Samstag 14. April 2012, 23:51

Re: Hilfreiches Analysetool für Facebook-Seiten

Beitragvon MarkusZech » Sonntag 31. Januar 2016, 13:43

Ich glaube auch, daß Michaela keine Likes kauft. Allerdings hat sie einige Accounts mit denen sie andere Facebooker anschreibt und wirbt. Seid neuestem macht sie das auch unter ihrem eigenen Account. Und damit ist sie speziell im nicht europäischen Umfeld sehr erfolgreich, einfach deswegen weil außerhalb Europas ansässige Facebooker schneller und einfacher liken, auch wenn sie mit der Seite nichts anfangen können.
Wieso Michaela das macht? Ich habe keine Ahnung. Sinn macht es IMHO keinen, da man das alles recht leicht nachvollziehen kann und der Schuß so eigentlich immer nach hinten losgeht.
Verwendung des Avatar mit freundlicher Genehmigung von Thomas (th1975)
Benutzeravatar
MarkusZech
Erfahrener User
 
Beiträge: 301
Registriert: Montag 1. April 2013, 16:55

Re: Hilfreiches Analysetool für Facebook-Seiten

Beitragvon Tortenwerfer » Sonntag 31. Januar 2016, 16:18

MarkusZech hat geschrieben: Wieso Michaela das macht?


Profilneurose? ;)
Benutzeravatar
Tortenwerfer
Erfahrener User
 
Beiträge: 143
Registriert: Sonntag 5. April 2015, 12:40

Re: Hilfreiches Analysetool für Facebook-Seiten

Beitragvon Praktiker » Sonntag 31. Januar 2016, 20:59

Tortenwerfer hat geschrieben:Profilneurose? ;)


Sehe ich anders. Michaela Eigl macht ganz einfach engagiert Werbung für ihr Forum und die FB-Seite. Was ist daran zu beanstanden?
Praktiker
Profi User
 
Beiträge: 2090
Registriert: Samstag 21. Dezember 2013, 01:14

Re: Hilfreiches Analysetool für Facebook-Seiten

Beitragvon DDR-Sammler » Sonntag 7. Februar 2016, 16:50

Praktiker hat geschrieben:
Tortenwerfer hat geschrieben:Profilneurose? ;)


Sehe ich anders. Michaela Eigl macht ganz einfach engagiert Werbung für ihr Forum und die FB-Seite. Was ist daran zu beanstanden?


Werbung für eine eigene Seite zu machen, ist sicher ok. Sich größer zu machen, als man eigentlich ist, hinterlässt aber einen etwas schalen Geschmack, gerade wenn die meisten Liker des briefmarken-forums aus aller Herren Länder die Artikel gar nicht verstehen können.
DDR-Sammler
Erfahrener User
 
Beiträge: 462
Registriert: Freitag 29. März 2013, 19:43


Zurück zu Empfehlenswerte Links

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste