Konkurrenten zu Decker bringen sich in Stellung

Aktuelle Neuigkeiten und Diskussionen rund um den Verbandsdino
Forumsregeln
Hier findet ihr alle bisherigen und künftigen Threads, die den BDPH, seine Landesverbände und seine Verbandsvertreter zum Thema haben. Beachtet bitte unsere Forenregeln. Meinungen und Aussagen die von einzelnen Mitgliedern des Bund-Forums getroffen wurden, stellen nicht die Meinung des gesamten Forums, seiner Repräsentanten oder seines Betreibers dar.

Konkurrenten zu Decker bringen sich in Stellung

Beitragvon Redaktion » Sonntag 14. Mai 2017, 14:34

Der Termin für die Hauptversammlung des BDPh am 09.09.2017 in Wittenberg rückt näher. Ein erstes Alternativteam zu dem bestehenden Vorstand um den umstrittenen Präsidenten Uwe Decker, hat sich auf der Briefmarkenmesse in Essen der Öffentlichkeit vorgestellt.

PRESSEMITTEILUNG

Kompetentes Team kandidiert für BDPh-Vorstand
Knapp vier Monate vor der Hauptversammlung des Bund Deutscher Philatelisten am 9. September 2017 in Wittenberg, auf der Neuwahlen auf der Tagesordnung stehen, gibt es eine Alternative zum amtierenden BDPh-Vorstand!
Auf der 27. Internationalen Briefmarken-Messe in Essen kündigte ein neues Team seine Kandidatur an. Es wird angeführt von Alfred Schmidt, der sich um den Posten des Präsidenten bewirbt. Zu seinem Team gehören außerdem Jan Billion (Vize-Präsident), Walter Bernatek (Schatzmeister), Konrad Krämer (Beisitzer) und Jürgen Witkowski (Beisitzer). Alle Kandidaten verfügen über große Erfahrung in der (organisierten) Philatelie.
Oberste Priorität im Programm des Kandidatenteams hat der Aufbau eines zukunftsorientierten Verbandes, der sich durch spezielle Serviceangebote an den Bedürfnissen aller Mitglieder orientiert und in dem die digitalen Inhalte deutlich ausgebaut werden. Dadurch sollen die Attraktivität der Mitgliedschaft gesteigert und der Altersdurchschnitt gesenkt werden. Marketingaktionen und philatelistische Veranstaltungen in unterrepräsentierten Regionen sollen das Hobby Briefmarken-sammeln wieder in das Bewusstsein der Öffentlichkeit bringen. Auch durch Einbeziehung anderer Funntionsträger in die laufende Arbeit sollen drängende Probleme einvernehmlich gelöst und der BDPh als Ansprechpartner für alle Fragen rund um die Briefmarke positioniert werden. Ein Hauptaugenmerk der Arbeit soll außerdem der Aussöhnung innerhalb des Verbandes, der Wiederherstellung der langjährig guten Beziehungen zur Stiftung zur Förderung der Philatelie und Postgeschichte und der Deutschen Post sowie der Schaffung einer neuen Vertrauensbasis zu den Partnerverbänden gelten.


Quellennachweis_Foto_privat.jpg

v.l.n.r.: Jürgen Witkowski, Jan Billion, Alfred Schmidt, Walter Bernatek und Konrad Krämer.
Sie haben keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
Redaktion
Sehr erfahrener User
 
Beiträge: 823
Registriert: Samstag 8. September 2012, 06:06

Re: Konkurrenten zu Decker bringen sich in Stellung

Beitragvon T22 » Dienstag 20. Juni 2017, 15:46

Jan Billion wäre auf jeden Fall eine Bereicherung für einen neuen unbelasteten Vorstand. Die Personalie Schmidt erschließt sich mir jedoch dagegen nicht. Der hat doch schon gezeigt, dass er im BDPH keine echten Neuerungen durchsetzen mag.
T22
Sehr erfahrener User
 
Beiträge: 529
Registriert: Mittwoch 4. Juli 2012, 00:07

Re: Konkurrenten zu Decker bringen sich in Stellung

Beitragvon MarkusZech » Mittwoch 21. Juni 2017, 16:21

T22 hat geschrieben:Jan Billion wäre auf jeden Fall eine Bereicherung


Ich fände Herrn Billion auch geeignet für einen Vorstandsposten. Ich habe ihn letztes Jahr in Essen kennengelernt und konnte ein sehr positives Bild von ihm gewinnen. Ich denke gerade in Sachen Vermarktung, da wo der BDPH wirklich erhebliche Probleme hat, könnte Herr Billion seine Erfahrung einbringen.

Die anderen Herrschaften kenne ich nur vom Hören und Sagen, und da sind die Urteile sehr sehr unterschiedlich. Daher hierzu "no comment".
Es ist mir shiceegal, wer dein Vater ist. Solange ich hier angle, wird nicht übers Wasser gelaufen.
Benutzeravatar
MarkusZech
Erfahrener User
 
Beiträge: 343
Registriert: Montag 1. April 2013, 16:55

Re: Konkurrenten zu Decker bringen sich in Stellung

Beitragvon Württemberg-Sammler » Montag 26. Juni 2017, 20:40

So soll angeblich das Kandidaten-Team Decker aussehen:

Uwe Decker (Präsident, LV Südwest)
Oswald Janssen (Vizepräsident, LV Weser-Ems)
Christine Hennings (Schatzmeisterin, LV Weser-Ems)
Torsten Berndt oder Richard Ebert (Beisitzer, Öffentlichkeitsarbeit)
Helma Janssen (Beisitzerin, Jugend, LV Weser-Ems)
Württemberg-Sammler
 
Beiträge: 28
Registriert: Mittwoch 11. Januar 2017, 14:10

Re: Konkurrenten zu Decker bringen sich in Stellung

Beitragvon Praktiker » Montag 26. Juni 2017, 22:02

Württemberg-Sammler hat geschrieben:So soll angeblich das Kandidaten-Team Decker aussehen:

Uwe Decker (Präsident, LV Südwest)
Oswald Janssen (Vizepräsident, LV Weser-Ems)
Christine Hennings (Schatzmeisterin, LV Weser-Ems)
Torsten Berndt oder Richard Ebert (Beisitzer, Öffentlichkeitsarbeit)
Helma Janssen (Beisitzerin, Jugend, LV Weser-Ems)


Lustiger Scherz, aber das Witze-Forum findest du woanders --> KLICK
;)
Praktiker
Profi User
 
Beiträge: 2172
Registriert: Samstag 21. Dezember 2013, 01:14

Re: Konkurrenten zu Decker bringen sich in Stellung

Beitragvon Württemberg-Sammler » Montag 26. Juni 2017, 22:47

Wenn das stimmen würde, wäre es zu allererst im Philaseiten-Forum aufgetaucht. :mrgreen:
Württemberg-Sammler
 
Beiträge: 28
Registriert: Mittwoch 11. Januar 2017, 14:10


Zurück zu BDPH-Forum

cron