BDPh-Vorstand tritt nicht mehr an

Aktuelle Neuigkeiten und Diskussionen rund um den Verbandsdino
Forumsregeln
Hier findet ihr alle bisherigen und künftigen Threads, die den BDPH, seine Landesverbände und seine Verbandsvertreter zum Thema haben. Beachtet bitte unsere Forenregeln. Meinungen und Aussagen die von einzelnen Mitgliedern des Bund-Forums getroffen wurden, stellen nicht die Meinung des gesamten Forums, seiner Repräsentanten oder seines Betreibers dar.

BDPh-Vorstand tritt nicht mehr an

Beitragvon Württemberg-Sammler » Sonntag 13. August 2017, 14:06

Um einer drohenden Wahlniederlage zu entgehen, stellen sich Uwe Decker, Helma Jansen und Thomas Höpfner nicht mehr zur Wiederwahl.

Auf der Internetseite des BDPh gibt es dazu eine Stellungnahme: Erklärung des Bundesvorstands
Württemberg-Sammler
 
Beiträge: 27
Registriert: Mittwoch 11. Januar 2017, 14:10

Re: BDPh-Vorstand tritt nicht mehr an

Beitragvon th1975 » Montag 14. August 2017, 13:47

Egal welche Gründe für den Rückzug des derzeitigen Restvorstandes tatsächlich ausschlaggebend sind, mit dieser Entscheidung ersparen Decker und Co der organisierten Philatelie die schlimmste denkbare Krise.
Ein erstes und auch letztes Mal hat Decker damit eine gute Entscheidung für den BDPh getroffen.
Benutzeravatar
th1975
Erfahrener User
 
Beiträge: 229
Registriert: Dienstag 13. August 2013, 16:50

Re: BDPh-Vorstand tritt nicht mehr an

Beitragvon T22 » Montag 14. August 2017, 18:47

Eine gute Nachricht. Made my day ;)
T22
Sehr erfahrener User
 
Beiträge: 529
Registriert: Mittwoch 4. Juli 2012, 00:07

Re: BDPh-Vorstand tritt nicht mehr an

Beitragvon Inflaspezi » Montag 14. August 2017, 20:47

Es freut mich sehr, dass Hr. Decker und sein Team diesen Schritt gewagt haben. Er erspart der organisierten Philatelie eine verhängnisvolle Auseinandersetzung, die am Ende den Untergang des BDPh hätte bedeuten können. Jetzt kommt es darauf an, die Reihen wieder zu schließen und einen neuen Anfang zu wagen.
Inflaspezi
 
Beiträge: 24
Registriert: Freitag 16. Dezember 2016, 10:27

Re: BDPh-Vorstand tritt nicht mehr an

Beitragvon ZD-Fan » Montag 14. August 2017, 23:52

"Decker gibt auf"; mich würden mal die wahren Gründe interessieren. Das alles ist so gar nicht Uwe Decker.
Benutzeravatar
ZD-Fan
Erfahrener User
 
Beiträge: 160
Registriert: Freitag 25. Oktober 2013, 21:20

Re: BDPh-Vorstand tritt nicht mehr an

Beitragvon Württemberg-Sammler » Dienstag 15. August 2017, 09:26

ZD-Fan hat geschrieben:"Decker gibt auf"; mich würden mal die wahren Gründe interessieren. Das alles ist so gar nicht Uwe Decker.


Das ist ganz einfaches Rechnen, die Uwe Decker ja als Banker beherrscht:
10 von 14 Mitgliedsverbänden wollten eine außerordentliche Hauptversammlung einberufen, um ihn abzuwählen und einen neuen Präsidenten zu wählen. Da braucht man nur die Stimmen dieser 10 Verbänden zu addieren, um zu sehen, daß diese über 60 Prozent der Stimmen haben.
Württemberg-Sammler
 
Beiträge: 27
Registriert: Mittwoch 11. Januar 2017, 14:10

Re: BDPh-Vorstand tritt nicht mehr an

Beitragvon thomas » Dienstag 22. August 2017, 14:41

Daß Herr Decker auf eine weitere Kandidatur verzichtet, ist ein Segen für die organisierte Philatelie.

Daß Herr Decker dennoch meint noch nachkarten zu müssen, relativiert meine Feststellung leider wieder zum Teil
viewtopic.php?f=999&t=25118

Wieso wird hier versucht ein wichtiges Mitglied des neuen Vorstandes an den Karren zu fahren?
User der ersten Stunde
thomas
 
Beiträge: 74
Registriert: Mittwoch 29. Februar 2012, 09:18


Zurück zu BDPH-Forum