Die Suche ergab 484 Treffer

Zurück zur erweiterten Suche

Re: BDPH plant Erhöhung der Mitgliedsbeiträge

SIrius72, hinter dem sich m.K.n. Hr. Woehlert vom Landesring Südwest verbirgt, ist gewöhnlich sehr gut informiert. Insofern würde ich den Unschukdsbekundungen von Herrn Müller in diesem Falle keinen allzu großen Glauben schenken.
von db50
Samstag 15. August 2015, 23:01
 
Forum: BDPH-Forum
Thema: BDPH plant Erhöhung der Mitgliedsbeiträge
Antworten: 9
Zugriffe: 4101

Re: BDPH plant Erhöhung der Mitgliedsbeiträge

Die Mitgliedsbeitragserhöhung stand lange schon in der internen Diskussion. Initiator für die nun öffentlich gewordenen Pläne war allerdings ein Landesverband des BDPH und nicht der BDPH selbst. Inwieweit hier der betreffende LV-Vorsitzende von der Bonner Zentrale unter Druck gesetzt wurde, entzieht sich allerdings meiner Kenntnis. Man darf gespannt sein, was Gotha bringt und ob alle LV hier mitzi...
von db50
Samstag 15. August 2015, 17:39
 
Forum: BDPH-Forum
Thema: BDPH plant Erhöhung der Mitgliedsbeiträge
Antworten: 9
Zugriffe: 4101

Re: Mobbing im BdPH-Forum, warum lasst ihr euch das gefallen

Ich persönlich wundere mich nicht, daß das Bund-Forum gerade im BDPH-Forum immer wieder mit negativem Tenor diskutiert wird. Die Außendarstellung des Bund-Forums ist nicht optimal. Gerade über die positiv belegten Projekte, wie z.B. die Weihnachtsspende an die hessische Jugend, wird viel zu wenig berichtet. Auch die Botschaft hinter der wichtigen Thematik Fälschungsbekämpfung und Verbraucherschutz...
von db50
Donnerstag 23. Juli 2015, 12:04
 
Forum: Redaktion antwortet
Thema: Mobbing im BdPH-Forum, warum lasst ihr euch das gefallen?
Antworten: 8
Zugriffe: 5052

Re: Sollten Händler verfälschte Briefmarken verkaufen?

rudi63 hat geschrieben:Die Marken sollten rückseitig gekennzeichnet werden - Stempel falsch - Gummi falsch usw. Dann ist ein Mißbrauch ausgeschlossen.


Die Idee ist gut, leider gibt es "Experten" die es ohne großen Aufwand schaffen, die Signatur wieder zu entfernen.
von db50
Sonntag 12. Juli 2015, 14:40
 
Forum: Aktive Umfragen
Thema: Sollten Händler verfälschte Briefmarken verkaufen?
Antworten: 9
Zugriffe: 9152

Re: Philaseiten pushed VPP

zackenbaer hat geschrieben:Locker bleiben


Dieser Aussage schließe ich mich gerne an. Jedes Forum geht seinen ganz eigenen Weg. Sich darüber zu echauffieren, bringt m.E. überhaupt nichts.

Dirk (der heute seine Enkel betreut und daher mal wieder Zeit hat im Internet zu wühlen)
von db50
Mittwoch 24. Juni 2015, 13:33
 
Forum: Verband Philatelistischer Prüfer (VP)
Thema: Philaseiten pushed VPP
Antworten: 18
Zugriffe: 6722

Re: Bund 113 Plattenfehler ?

Ich kann keinen PF erkennen. Stelle doch mal bitte einen größeren Scan ein und markiere die Stelle die dir suspekt vorkommt.
von db50
Mittwoch 24. Juni 2015, 13:30
 
Forum: Fragen und Diskussion Sondermarken und Zuschlagsmarken 1949 bis 1954
Thema: Bund 113 Plattenfehler ?
Antworten: 8
Zugriffe: 2056

Re: Hinweis auf fragwürdige Angebote der Fa. Götz

Daß Markus Z. seinem Unmut über das Knochenangebot bei der Bund-Forum Redaktion Luft gemacht hat, ist aus meiner Sicht nachvollziehbar. Dafür ist dieses Forum ja auch da und mal ganz ehrlich, so ein Knochen gehört in den Papierkorb und nicht als Angebot zu Ebay. Da hat bei Götz jemand richtig geschlafen. Der Hinweis von @Jogi Markus hätte sich erst bei Götz melden müssen, ist lebensfremd. Für die ...
von db50
Donnerstag 21. Mai 2015, 18:50
 
Forum: Meldungen zum Thema Fälschungsbekämpfung und Verbraucherschutz
Thema: Hinweis auf fragwürdige Angebote der Fa. Götz
Antworten: 12
Zugriffe: 6330

Re: Nr. 508/509/510/511/ Block 2

Gestempeltes Exemplar mit Poststempel Allenstein 16.3.35

dirksscanner_drbl2.JPG
(226.6 KiB) 186-mal heruntergeladen
von db50
Samstag 21. März 2015, 16:41
 
Forum: 01.01.1933 - 1945 Drittes Reich - Nr. 479 - 910
Thema: Nr. 508/509/510/511/ Block 2
Antworten: 2
Zugriffe: 539

Re: Erfolgsmodell für Ortsvereine: Verbandsfreie Förderschaf

Interessante Marketingaktion des WPHV. Da soll noch einer sagen, Philatelisten fiele nichts neues ein, sich zu finanzieren.

Natürlich kann das dem BDPH überhaupt nicht gefallen, da damit die Abhängigkeit der Vereine von dem allmächtigen Sammlerverband mit Alleinvertretungsanspruch aufgebrochen wird. Man darf gespannt sein, wie sich dieses Thema entwicklelt.
von db50
Samstag 21. März 2015, 16:34
 
Forum: Phila-Talk
Thema: Erfolgsmodell für Ortsvereine: Verbandsfreie Förderschaften!
Antworten: 16
Zugriffe: 5999

Re: Bleisulfidschäden bei klassischen Briefmarken

@Killesberg

Decker ist sicherlich vieles zuzutrauen und der BDPH hat in der Causa Bleisuldid/Feuser sicherlich auch eine denkbar schlechte Figur abgegeben, aber das was du da schreibst, scheint mir schon sehr aus der Gerüchteküche. Gibt es für hierfür belastbarere Zeugen, als "die Spatzen im Schwabenländle"?
von db50
Sonntag 22. Februar 2015, 19:42
 
Forum: Phila-Talk
Thema: Bleisulfidschäden bei klassischen Briefmarken
Antworten: 26
Zugriffe: 13498

Re: Hakenkreuze auf der Facebookseite des Auktionshaus Fisch

Wenn eine Person mit Bezug auf §86a StGB Anzeige gegen das Auktionshaus erstattet, wird nach meinem Ermessen wohl auch ein Verfahren eröffnet. Es gibt genug junge ambitionierte Staatsanwälte, die sich mit solchen Fällen die ersten Sporen verdienen. Für die Staatskasse sind solche Rechtsfälle schnell verdientes Geld.
von db50
Dienstag 27. Januar 2015, 13:51
 
Forum: Phila-Talk
Thema: Hakenkreuze auf der Facebookseite des Auktionshaus Fischer
Antworten: 9
Zugriffe: 3950

Re: Nr. 280

Einzelmarke mit Stempel der Versandstelle Berlin-Charlottenburg.

dirksscanner280.JPG
(168.02 KiB) 73-mal heruntergeladen
von db50
Dienstag 27. Januar 2015, 13:45
 
Forum: Dokumentation Sondermarken und Zuschlagsmarken 1955 bis 1959
Thema: Nr. 280
Antworten: 9
Zugriffe: 1915

Re: Nr. 277

Einzelmarke mit Stempel der Versandstelle Berlin-Charlottenburg. Das Stempelbild und die Stempelkennung u deuten jedoch auf einen Stempel des zugehörigen Postamtes hin. Bei diesem konnten sich die Sammler ihre Marken direkt besorgen und abstempeln lassen. DIe verschiedenen Schalter hatten natürlich unterschiedliche Stempelkennungen (z.B. u, v, t)

dirksscanner277.JPG
(161.38 KiB) 160-mal heruntergeladen
von db50
Dienstag 27. Januar 2015, 13:45
 
Forum: Dokumentation Sondermarken und Zuschlagsmarken 1955 bis 1959
Thema: Nr. 277
Antworten: 16
Zugriffe: 2464

Re: Nr. 266

Einzelmarke mit Stempel der Versandstelle Berlin-Charlottenburg. Das Stempelbild und die Stempelkennung t deuten jedoch auf einen Stempel des zugehörigen Postamtes hin. Bei diesem konnten sich die Sammler ihre Marken direkt besorgen und abstempeln lassen. DIe verschiedenen Schalter hatten natürlich unterschiedliche Stempelkennungen.

dirksscanner266.JPG
(116.7 KiB) 307-mal heruntergeladen
von db50
Dienstag 27. Januar 2015, 13:42
 
Forum: Dokumentation Sondermarken und Zuschlagsmarken 1955 bis 1959
Thema: Nr. 266
Antworten: 12
Zugriffe: 1651

Re: Nr. 258

Einzelmarke mit Stempel der Versandstelle Berlin-Charlottenburg. Das Stempelbild und die Stempelkennung t deuten jedoch einen Stempel des zugehörigen Postamtes hin. Bei diesem konnten sich die Sammler ihre Marken direkt besorgen und abstempeln lassen. DIe verschiedenen Schalter hatten natürlich unterschiedliche Stempelkennungen.

dirksscanner258.JPG
(149.63 KiB) 71-mal heruntergeladen
von db50
Dienstag 27. Januar 2015, 13:42
 
Forum: Dokumentation Sondermarken und Zuschlagsmarken 1955 bis 1959
Thema: Nr. 258
Antworten: 11
Zugriffe: 1499

Re: Nr. 257

Einzelmarke mit Stempel der Versandstelle Berlin-Charlottenburg. Das Stempelbild und die Stempelkennung v deuten jedoch auf einen Stempel des zugehörigen Postamtes hin. Bei diesem konnten sich die Sammler ihre Marken direkt besorgen und abstempeln lassen. Die verschiedenen Schalter hatten natürlich unterschiedliche Stempelkennungen (wie z.B. t, u oder v).

dirksscanner257.JPG
(150.84 KiB) 83-mal heruntergeladen
von db50
Dienstag 27. Januar 2015, 13:40
 
Forum: Dokumentation Sondermarken und Zuschlagsmarken 1955 bis 1959
Thema: Nr. 257
Antworten: 13
Zugriffe: 1476

Re: Nr. 256

Einzelmarke mit Stempel der Versandstelle Berlin-Charlottenburg. Das Stempelbild und die Stempelkennung t deuten jedoch auf einen Stempel des zugehörigen Postamtes hin. Bei diesem konnten sich die Sammler ihre Marken direkt besorgen und abstempeln lassen. Die verschiedenen Schalter hatten natürlich unterschiedliche Stempelkennungen.

dirksscanner256.JPG
(139.19 KiB) 211-mal heruntergeladen
von db50
Dienstag 27. Januar 2015, 13:39
 
Forum: Dokumentation Sondermarken und Zuschlagsmarken 1955 bis 1959
Thema: Nr. 256
Antworten: 10
Zugriffe: 1126

Re: Nr. 254

Einzelmarke mit Stempel der Versandstelle Berlin-Charlottenburg. Datum 11.6.57.

Das Stempelbild und die Stempelkennung t deuten jedoch auf einen Stempel des zugehörigen Postamtes hin. Bei diesem konnten sich die Sammler ihre Marken direkt besorgen und abstempeln lassen. DIe verschiedenen Schalter hatten natürlich unterschiedliche Stempelkennungen.

dirksscanner254.JPG
(128.19 KiB) 132-mal heruntergeladen
von db50
Dienstag 27. Januar 2015, 13:37
 
Forum: Dokumentation Sondermarken und Zuschlagsmarken 1955 bis 1959
Thema: Nr. 254
Antworten: 18
Zugriffe: 2171

Re: Nr. 249

Einzelmarke mit Sonderstempel "Grüne Woche" Berlin-Charlottenburg 9

dirksscanner249.JPG
(126.7 KiB) 240-mal heruntergeladen
von db50
Dienstag 27. Januar 2015, 13:34
 
Forum: Dokumentation Sondermarken und Zuschlagsmarken 1955 bis 1959
Thema: Nr. 249
Antworten: 21
Zugriffe: 2048

Re: "VP" beantragt Löschung des Wikipedia-Eintrags des BPP

Dieser peinliche Fehltritt des VPP beweist auch den bisher wohlwohlenden Sammlern, daß es dieser Organisation nicht um die Philatelie als solche, sondern nur um das eigene Wohlergehen auf Kosten anderer geht. Ein neuer Tiefpunkt im Umgang untereinander ist erreicht. Man fragt sich, was als nächstes kommt.
von db50
Freitag 16. Januar 2015, 21:01
 
Forum: Verband Philatelistischer Prüfer (VP)
Thema: VP beantragt Löschung des Wikipedia-Eintrags des BPP
Antworten: 12
Zugriffe: 6967

Re: APHV-Magazin I/2015 - Maassen adelt Bund-Forum

Maassen hat bei seiner Argumentation eines übersehen: sowohl StampsX, als auch das Bund-Forum speisen sich maßgeblich aus dem breiten Strom enttäuschter und unzufriedener Verbandssammler, die der BPDH am Fließband produziert, Mit seinem teils absurden Artikel im APHV-Magazin, betreibt Maassen daher indirekt und sicherlich ungewollt massive Werbung für beide Foren. Die Betreiber sollten Maassen für...
von db50
Samstag 10. Januar 2015, 00:53
 
Forum: Meldungen und Meinungen aus dem Redaktionsnetzwerk
Thema: APHV-Magazin I/2015 - Maassen adelt Bund-Forum
Antworten: 11
Zugriffe: 6828

Re: Ist der WPHV vor dem BDPH-Präsidenten eingeknickt?

Man kann die genauen Hintergründe natürlich nur vermuten. Es scheint mir aber fast so, dass der WPHV mit seinem ersten Artikel wohl etwas über die Linie getreten ist und der Präsident des BDPH den "schwäbischen Rebellen" klar gemacht hat, wer am längeren Hebel sitzt. "Ohne Moos nichts los", gilt eben gerade auch in der verbands- und vereinsorganisierten Philatelie. Dennoch find...
von db50
Samstag 20. Dezember 2014, 21:30
 
Forum: BDPH-Forum
Thema: Ist der WPHV vor dem BDPH-Präsidenten eingeknickt?
Antworten: 23
Zugriffe: 10383

Re: Fremdschämen mit dem BDPH (Sammelthread)

Genau an diesem Punkt sehe ich die Dinge komplett anders wie du. Den Niedergang der Philatelie als Gottgegeben hinzunehmen ist völlig falsch und befördert im Gegenteil nur den weiteren Verfall zumindest der klassischen organisierten Strukturen. Dass Philatelie ein Wachstumsgeschäft sein kann, beweisen Projekte wie dieses hier eindrucksvoll. Diesen "Niedergang" sehe ich in der Summe auch...
von db50
Donnerstag 18. Dezember 2014, 00:53
 
Forum: BDPH-Forum
Thema: Fremdschämen mit dem BDPh (Sammelthread)
Antworten: 9
Zugriffe: 3341

Re: Nr. 225

Einzelmarke mit Stempel der Versandstelle Berlin-Charlottenburg vom Ersttag.

dirksscanner225.JPG
(98.23 KiB) 432-mal heruntergeladen
von db50
Donnerstag 18. Dezember 2014, 00:36
 
Forum: Dokumentation Sondermarken und Zuschlagsmarken 1955 bis 1959
Thema: Nr. 225
Antworten: 22
Zugriffe: 4045

Re: Uwe Decker: 365 Tage BDPH-Präsident - euer Feedback

@Marko Respekt vor deiner Meinung. Aber offensichtlich stehst du mit ihr weitgehend alleine. Noch nicht mal der BDPH selbst würde dir zustimmen; zumindest nicht der WPHV, der auf seiner Facebookseite am 20.7.2014 folgenden Text veröffentlicht hat: ---Anfang Zitat (Quelle: WPHV) https://www.facebook.com/wphv1882?fref=ts Wir schämen uns mal wieder für unseren Bundesverband (BDPh), der seine Aufgabe ...
von db50
Samstag 22. November 2014, 21:43
 
Forum: BDPH-Forum
Thema: Uwe Decker: 365 Tage BDPH-Präsident - euer Feedback
Antworten: 15
Zugriffe: 9025
Nächste

Zurück zur erweiterten Suche