Der BPP feiert seinen 60. Geburtstag

Die Nr. 1 in Deutschland
Forumsregeln
Unter der Unterschrift "Neues vom Prüferbund" veröffentlichen wir an dieser Stelle Pressemeldungen des BPP. Diese Meldungen werden redaktionell nicht von uns bearbeitet und können auch nicht durch unsere Nutzer kommentiert werden. Wir bitten um euer Verständnis.

Der BPP feiert seinen 60. Geburtstag

Beitragvon Redaktion » Donnerstag 3. Mai 2018, 17:55

Die Mitgliederversammlung des BPP am 28. April 2018 stellte in Nürnberg mit dem Prüferhandbuch wichtige Weichen für die Zukunft des Verbandes

(bpp-gg) Das sonnige Wetter passte hervorragend zum Verlauf der diesjährigen Mitgliederversammlung des BPP in Nürnberg am letzten Aprilwochenende. Schon am Freitag hatten sechs Prüfer ihre Prüfgebietserweiterungen erfolgreich durch die hochkarätig besetzten Prüfungskommissionen gebracht. „Zum ersten Mal seit vielen Jahren können wir der Mitgliederversammlung dieses Mal keinen neuen BPP-Prüfer präsentieren. Wir werden aber weiterhin unsere Nachwuchsarbeit intensivieren, damit wir auch in Zukunft freiwerdende Prüfgebiete wieder besetzen können“, so der Leiter der Verbandsprüfstelle, Florian Berger, am Freitagabend in der abschließenden Sitzung der Prüfungskommissionen.

Am Freitagabend zeigte Tobias Huylmans, einer der aktivsten jungen Prüfer im BPP, den aufmerksamen Zuschauern in der traditionellen Fortbildungsveranstaltung ganz erstaunliche Möglichkeiten der Papierrestauration, aber auch Mittel und Wege, derartige Ausbesserungen an Marken und Ganzstücken zu erkennen. „Wir müssen den Fälschern nicht nur auf der Spur, sondern immer ein kleines Stück voraus sein!“, lautete danach das Fazit von Vizepräsident und Bayern-Prüfer Peter Sem.

Die Mitgliederversammlung mit rund einhundert Teilnehmern, darunter einigen Gästen von APHV, BDPh, BDB und Schwaneberger-Verlag, startete am Samstagmorgen pünktlich um zehn Uhr. Präsident Christian Geigle arbeitete die umfangreiche Tagesordnung gewohnt routiniert ab, nicht ohne die eine oder andere kritische Anmerkung zu langen Prüfzeiten, mangelhafter Kommunikation mit Prüfkunden oder auch der Nichteinhaltung von Regeln durch einzelne Mitgliedern. Hier sieht Geigle noch Verbesserungsmöglichkeiten und warb gleichzeitig für das nächste Weiterbildungsseminar des BPP im Juli 2018 in München. „Wir legen gerade bei jungen Prüfern großen Wert auf die Teilnahme, damit unser Regelwerk von ihnen verstanden und auch gelebt wird. Ein solches Seminar bringt mehr für unsere Mitglieder als irgendwelche Sanktionen, die ja die Fehlerursachen nicht beheben, sondern zusätzlich auch noch für schlechte Laune sorgen“, erklärte er das Vorhaben.

Das im vergangenen Jahr angekündigte „Prüferhandbuch“ wurde termingerecht fertig gestellt und den Mitgliedern in Form eines in BPP-Farben gestalteten Ringordners übergeben. Die beiden neu bearbeiteten Kapitel „Attestrichtlinien“ und „Philatelistische Begriffsbestimmungen“ wurden von den Mitgliedern einstimmig verabschiedet, Überarbeitungen weiterer Kapitel für das kommende Jahr angekündigt. Vizepräsident Dr. Peter Provinsky, der das Projekt „Prüferhandbuch“ federführend begleitet, stellte in seinem Bericht heraus, dass das Prüferhandbuch kein starres Regelwerk sei, sondern ständig den sich ändernden Erfordernissen angepasst werde. Deshalb habe man sich auch für eine Loseblatt-Sammlung entschieden.

Die Überarbeitung des Mitgliederverzeichnisses der aktuellen Homepage haben sich BPP-Geschäftsführer Gunnar Gruber und EDV-Beauftragter Tobias Huylmans vorgenommen. Ein professionelles Fotografenteam war am Freitag und Samstag vor Ort, um die über 80 anwesenden Mitglieder zu porträtieren. Man darf gespannt auf das Ergebnis sein, das in wenigen Wochen sichtbar werden wird.

Der traditionelle Festabend zum Abschluss der Mitgliederversammlung am Samstagabend fiel dieses Jahr noch etwas festlicher aus. „60 Jahre BPP“ hieß das Feier-Motto, und entsprechend gab es nach einer Champagnerbegrüßung einen hochinteressanten Bildvortrag von Vizepräsident Peter Sem zur Entwicklung des BPP seit 2008 und ein französisches Buffet, das alle Anwesenden einhellig als „großartig“ bezeichneten.

Der Abend endete wie immer in der Hotelbar. Nach Angaben „aus gewöhnlich gut informierten Kreisen“ schlichen die letzten Besucher erst um drei Uhr morgens in ihre Zimmer. Nach der Prüfertagung ist vor der Prüfertagung: Man darf gespannt sein, was die Vorstandsmannschaft um Präsident Christian Geigle für das nächste Jahr plant, zumal in 2019 Wahlen anstehen.
Für Hinweise und Rückfragen erreichen sie das Redaktionsteam unter redaktion@bund-forum.de
Benutzeravatar
Redaktion
Site Admin
 
Beiträge: 975
Registriert: Samstag 8. September 2012, 06:06

Beitragvon Redaktion » Donnerstag 3. Mai 2018, 18:01

Zur Illustration der Pressemeldung noch einige Fotos, deren Veröffentlichung uns freundlicherweise vom BPP genehmigt wurde.

Bild 1 - Versammlungssaal.JPG
(167.47 KiB) 628-mal heruntergeladen


Bild 2 - Versammlungssaal.JPG
(131.75 KiB) 623-mal heruntergeladen


Bild 3 - Gruppenfoto.JPG
(582.14 KiB) 638-mal heruntergeladen


Bild 4 - Vorstand 2018.JPG
(367.84 KiB) 624-mal heruntergeladen


Bild 5 - Christian Geigle beim Festabend.JPG
(244.58 KiB) 627-mal heruntergeladen


Foto 1:
Blick in den Saal der Mitgliederversammlung 2018

Foto 2:
Blick in den Saal der Mitgliederversammlung 2018

Foto 3:
Gruppenbild der Teilnehmer an der Mitgliederversammlung 2018

Foto 4:
Die Vorstandschaft des BPP: Claus Petry (Schriftführer), Gunnar Gruber (Schatzmeister), Christian Geigle (Präsident), Dr. Peter Provinsky und Peter Sem (Vizepräsidenten) (v.l.n.r.)

Foto 5:
BPP-Präsident Christian Geigle bei der Eröffnung des Festabends

Copyright aller Fotos bei Fr. Renate Forster
Für Hinweise und Rückfragen erreichen sie das Redaktionsteam unter redaktion@bund-forum.de
Benutzeravatar
Redaktion
Site Admin
 
Beiträge: 975
Registriert: Samstag 8. September 2012, 06:06


Zurück zu Bund Philatelistischer Prüfer (BPP)

cron