Manz, Ewald

Manz, Ewald

Beitragvon Cicero » Samstag 15. September 2018, 19:59

Manz_Autograph.jpg
(10.99 KiB) 313-mal heruntergeladen

Ewald Manz

* 27. Juli 1886 in Hannover; † 16. Oktober 1960 in Halle an der Saale

Der Maler, Graphiker und Plakatkünstler kam 1901 nach Halle und erhielt dort den ersten Malunterricht bei Heinrich Kopp. Anschließend lernte er bei Ludwig v. Hofmann an der Kunsthochschule in Weimar, bildete sich dann in München und 1909/10 in Paris weiter. Die Kriegsjahre 1914/18 verbrachte er in Düsseldorf und wurde anschließend in Halle an der Saale ansässig. Neben der Akt-, Landschaft-, Portrait- und Genremalereien schuf er Glasbilder, unter anderem für das Badehaus im Solbad Wittekind, widmete er sich der Gebrauchsgraphik und gestaltete beispielsweise Werbeplakate. Des Weiteren entwarf er zum 400. Todestag von Peter Henlein auch eine Briefmarke für die Deutsche Reichspost (Nr.819) [Abb.1] Nach dem Krieg reichte er für die PD der Provinz Sachsen einige Entwürfe für die Dauerserie „Provinz-Wappen“ ein, von denen letzterer realisiert wurde. (Nr.66-84) [Abb.2]

Manz_819.jpg
Abb.1
(229.96 KiB) 313-mal heruntergeladen

Manz_83.jpg
Abb.2
(188.41 KiB) 313-mal heruntergeladen


Infos im Netz (abgerufen am 15.9.2018)

http://www.berliner-philatelisten-klub- ... rlage1.htm
http://wcms.uzi.uni-halle.de/download.p ... em=1986691
https://lot-tissimo.com/de/i/8624422


Wolfgang Schneider

©Private, nichtkommerzielle Nutzung erlaubt, ansonsten Rücksprache mit dem Autor über dieses Forum. (Zitiervorschrift: Deutschlands Briefmarkenkünstler in: http://www.bund-forum.de)
Benutzeravatar
Cicero
Moderator
 
Beiträge: 5619
Registriert: Samstag 14. April 2012, 23:51

Zurück zu Deutschlands Briefmarkenkünstler